Johnny Cash besang die USA einst als Land From Sea to Shining Sea – als Land zwischen zwei Küsten. Das macht das Schiff zum perfekten Begleiter für eine Erkundung, zumal sich die großen Städte und Sehenswürdigkeiten an der West- und der Ostküste versammeln: die endlosen Wälder des beschaulichen Neuenglands, die multikulturellen Metropolen wie New York und Washington und die sonnenübergossenen Palmenstrände von Florida und Kalifornien. Die langen Distanzen zwischen den Highlights überbrücken Sie komfortabel auf Ihrem Kreuzfahrtschiff, wo Sie während der ganzen Reise mit köstlichem Essen und einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm verwöhnt werden.

Neuengland: Wo das koloniale Herz der USA schlägt

In den waldreichen und fruchtbaren Regionen im Nordosten der USA fanden die frühen europäischen Siedler ganz ähnliche Bedingungen wie in der Heimat. Das gilt auch für die klimatischen Bedingungen und die vier Jahreszeiten. Noch heute zeigen sich die sechs Bundesstaaten von Neuengland sehr europäisch und begeistern mit ländlicher Schönheit.

Im Herbst taucht der berühmte Indian Summer die dichten Wälder in ein loderndes Farbenmeer; der Winter hüllt die Hügelketten in ein brillantweißes Gewand aus Schnee. In den Sommermonaten genießen Sie vor allem die idyllischen Strände der Küstenorte.

Das sind die wichtigsten Häfen an der Ostküste der USA:

  • Das geschichtsträchtige Boston: Auf dem Freedom Trail pilgern Sie auf den Spuren der amerikanischen Revolution.
  • Der Hafen von Bar Harbor in Maine ist Ausgangspunkt für Ausflüge in den Acadia-Nationalpark an der Küste, der zu langen Wanderungen einlädt.
  • New Port in Rhode Island: Reisen Sie zurück in die Belle Époque des 19. Jh. und erkunden Sie die berühmten „Cottages“ – prächtige historische Sommerresidenzen des einstigen Geldadels aus New York und Boston.

Die meisten Cruises kombinieren Reisen in den Norden der USA mit Kanada. Hier besuchen Sie

  • die französischsprachigen historischen Perlen Montreal und Québec am Sankt-Lorenz-Strom im Osten Kanadas,
  • die Großen Seen zwischen Kanada und den USA mit den gewaltigen Niagara-Fällen,
  • den spektakulär anmutenden Fjord von Saguenay in Kanada, in dessen Gewässern sich verspielte Delfine und majestätische Wale tummeln.

Kreuzfahrten mit der Richtung Kanada beginnen und enden meist in New York – der Metropole am Hudson River. Buchen Sie unbedingt ein paar Verlängerungsnächte in New York, ehe Sie im Hafen Cape Liberty an Bord Ihres Schiffes gehen bzw. den Flug nach Hause antreten.

So können Sie vielen Sehenswürdigkeiten und Museen des Big Apple in Ruhe erkunden. Lassen Sie vom Empire State Building den Blick über das Häusermeer von Manhattan schweifen, fahren Sie zur Freiheitsstatue, gehen Sie auf der Fifth Avenue shoppen und besuchen Sie abends ein Musical der Spitzenklasse am legendären Broadway.

Tipp: Alternativ zum Flug erreichen Sie New York auch klassisch per Schiff mit einer Transatlantik-Kreuzfahrt, z.B. mit der berühmten Queen Mary 2.

Der Süden der USA: Hier kommt Ihnen manches Spanisch vor

New York ist auch Ihr Starthafen für USA-Reisen entlang der Ostküste in die Karibik. Unterwegs besuchen Sie Highlights wie die atmosphärische Hauptstadt Washington, die Ende des 18. Jahrhunderts auf dem Reißbrett geplant wurde. Wichtige Sehenswürdigkeiten wie das Weiße Haus und das Kapitol versammeln sich um die Mall – einer kilometerlangen Grünfläche voller markanter Gedenkstätten.

Tief in die amerikanische Geschichte tauchen Sie im nächsten Hafen Ihrer Kreuzfahrt ein: Jamestown am James River war eine der ersten europäischen Siedlungen in Nordamerika und macht das raue Leben der ersten Siedler heute mit einem faszinierenden Freilichtmuseum begreifbar.

Angebote für USA-Kreuzfahrten

Image

Allmählich ändert sich das Wetter auf Ihrer Kreuzfahrt, wenn Ihr Schiff nun die subtropischen Südstaaten der USA erreicht. Palmen statt Tannen heißt es an den langen Sandstränden des US-Bundesstaates South Carolina. Spüren Sie historischen Südstaatencharme in den Städten Savannah und Charleston oder statten Sie einer Baumwoll-Plantage einen Besuch ab: Riesige, historische Herrenhäuser zeigen Ihnen den Reichtum der damaligen Plantagenbesitzer; original bestehende Sklavenhäuser geben einen Einblick in das Leben der Sklaven.

» Route New York Florida Karibik

Anschließend erreichen Sie Florida: Der Sonnenstaat im tiefen Südosten ist geprägt von spanischer Kolonialarchitektur und modernen hispanischen Einflüssen. Einige der Highlights, auf die Sie sich hier freuen dürfen:

  • Die Großstadt Miami mit fantastischen Einkaufsmöglichkeiten,
  • Miami Beach mit seinen Art Deco-Bauten und Traumstränden,
  • die Sumpflandschaften der Everglades, die Sie bei einer Tour im Airboat hautnah erleben,
  • Port Canaveral mit dem NASA Space Center in Cape Canaveral,
  • Orlando – das Paradies für kleine und große Kinder, mit seinen riesigen Vergnügungsparks,
  • Key West, dem südlichsten Punkt Floridas und der USA mit einem spektakulär schönen Sonnenuntergang.
  • New Orleans mit der französischen Lebensart in tropischem Klima

Die Westküste: Hollywood, Disney und ganz viel Natur

Um die Westküste Nordamerikas zu bereisen, setzen Sie von der Ostküste aus durch den Panama-Kanal Ihre Kreuzfahrt in den Pazifik fort oder fliegen direkt nach Los Angeles, wo Sie an Bord Ihres Schiffes gehen.

Wandeln Sie in Hollywood und Beverly Hills auf den Spuren Ihrer Lieblingsstars, bummeln Sie mit Ihren Kindern durch das originale Disneyland bei Anaheim und nutzen Sie einige Verlängerungstage für einen Ausflug ins legendäre Las Vegas. Ein weiteres Highlight an der US-Westküste ist das spanisch angehauchte San Diego mit seinem wunderschönen historischen Gaslamp Quarter. In San Francisco schließlich fahren Sie unter der Golden Gate Bridge hindurch zum Hafen.

Von hier setzen Sie Ihre Reise nach Seattle und Vancouver in Kanada fort und – wenn Sie mögen bis nach Alaska. Der nördlichste Bundesstaat der USA fasziniert mit den endlosen Weiten der Natur, schneebedeckten Bergen und vielfältigen Angeboten an Outdoor-Aktivitäten: Gehen Sie in der Wildnis wandern, um Elche und Adler  zu beobachten, paddeln Sie mit dem Kajak über stille Seen oder nehmen Sie an einer Whale Watching Tour vor der Küste teil.

Die besten Reisezeiten für Ihre USA-Kreuzfahrt

Für Reisen im Südosten der USA, ab New York oder Miami in Richtung Karibik, bieten sich die Monate März bis in den Juli hinein als beste Reisezeit an. Die Hurrikansaison im Süden und der Karibik ist dann zu Ende, stattdessen erwarten Sie warme Temperaturen, Sonne und angenehme trockene Luft. Die nördlichen Teile der USA und Kanada besuchen Sie dagegen am besten im Sommer oder im frühen Herbst, wenn es angenehm warm und lange hell ist. Für Rundreisen in Kalifornien bietet sich besonders die Zeit zwischen Mai und September an, die mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen lockt.

US-Reedereien wie Royal Caribbean Cruises, Norwegian Cruise Line und Celebrity Cruises bieten die größte Auswahl an Kreuzfahrten in Nordamerika. Auch bei großen deutschsprachigen Reedereien wie TUI Cruises und AIDA schöpfen Sie aus einem reichhaltigen Angebot. Freuen Sie sich auf die vielfältigen Schätze der USA zwischen New York und Los Angeles – Seetours hilft Ihnen gerne, eine Reise nach Ihren Wünschen zu organisieren.

Angebote für Kreuzfahrten nach Nordamerika

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.
Tüv