Entdecken Sie auf einer Kreuzfahrt die größte Insel im Indischen Ozean: Madagaskar. Mehr als die Größe jedoch fasziniert die landschaftliche Vielfalt und reiche Fauna. Zahlreiche Regionen sind als Nationalparks geschützt, wie die tropischen Regenwälder im Norden, die weiten Savannen und Bergregionen im Osten und die wüstenartigen Trockengebiete im Südwesten. Auch weiße Traumstrände, Paläste und Grabstätten ziehen viele Besucher auf einer Kreuzfahrt an.

Häfen auf Madagaskar

Die meisten Schiffe steuern auf Ihrer Kreuzfahrt den Hafen von Antsiranana, früher Diego Suarez, im Norden an. Häufig auf dem Programm der Reedereien steht auch Nosy Komba, eine Vulkaninsel vor der Nordwestküste zwischen Nosy Be und der Hauptinsel.

Weitere Häfen sind

  • Hell-Ville auf der Insel Nosy-Bé vor der Nordostküste
  • Mahajanga im Nordwesten
  • Nosy Mitsio, Insel im Nordwesten vor der Küste der Provinz Antsiranana
  • Ambodifototra auf der Île Sainte-Marie vor Madagaskars Nordwestküste
  • Toamasina an der Ostküste
  • Île aux Nattes, flache Insel an Madagaskars Ostküste, am Südende der Insel Sainte Marie
  • Tulear im Südwesten
  • Port d’Ehoala im Süden
  • Taolanaro (Fort Dauphin) an der Südküste

Angebote für Kreuzfahrten nach Madagaskar

Welche Reedereien steuern Madagaskar an?

Kreuzfahrten nach Madagaskar finden Sie vor allem bei 

  • AIDA mit Halt in Antsiranana und Toamasina
  • Costa Kreuzfahrten mit den Stationen Toamasina und
  • Antsiranana Ponant mit Häfen in Nosy Komba, auf der Île Sainte-Marie, der Île aux Nattes, in Toamasina und Antsiranana

Kürzere Kreuzfahrten führen meist über die Seychellen mit Mahé, Mauritius mit Port Louis, La Réunion oder die Komoren. Längere Reisen nehmen Sie mit auf die Seychellen und nach Mauritius und führen weiter die Ostküste Afrikas hinauf über Jordanien und die Vereinigten Arabischen Emirate durch den Suezkanal nach Israel, Zypern und Griechenland. Darüber hinaus können Sie Weltreisen mit Station Madagaskar buchen.
 

Image

Die beste Reisezeit für Madagaskar

Die beste Reisezeit für das tropisch-maritime Klima ist die Trockenzeit von April bis Oktober. Von Dezember bis März herrscht Regenzeit, es ist feucht und heiß. Zwischen Januar und März ziehen häufig Zyklone, tropische Wirbelstürme, über die Ostküste.

Einreisebestimmungen für Madagaskar

Für die Einreise nach Madagaskar benötigen EU-Bürger

  • einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist
  • ein Visum

Die Sehenswürdigkeiten von Madagaskar

Auf einer Reise zu dem tropischen Inselstaat im Indischen Ozean können Gäste aus einer Fülle von Highlights wählen.

  1. Antananarivo, Hauptstadt im zentralen Bergland auf 1.435 Metern
    • mit Palästen und riesigen Märkten, wie dem Tsimbazaza Markt
    • Rova, der ehemalige Königspalast auf dem Analamanga, dem blauen Wald, auf der höchsten Erhebung der Hauptstadt
    • Musée de l'Art et de l'Archéologie Malgache über die Kultur der Madagassen
    • Piratenmuseum
  2. Königshügel von Ambohimanga, bis 1794 Sitz der Merina-Könige und bis 1897 Grabstätte der Könige von Madagaskar
  3. Bahnhof von Antsirabe, architektonisches Erbe der Kolonialzeit
  4. llee der Baobabs, Allee der Affenbrotbäume nahe Morondava, teils 800 Jahre alt und über 30 Meter hoch
  5. Naturschutzgebiet Tsingy de Bemarah, auch Labyrinth der Steine, Naturspektakel aus riesigen Steintürmen
  6. Andringitra Nationalpark mit tiefen Tälern, schroffen Felsen, Regenwald und Wasserfällen
  7. Isalo-Massiv im südlichen Hochland, mit zerklüfteten Canyons, versteckten Pools, klaren Bächen, Grasland und dichter Fauna
  8. Andasibe-Mantadia-Nationalpark im östlichen Hochland mit Chamäleons und Lemuren, Papageien, Orchideen und Kakteen
  9. Ranomafana Nationalpark mit kühlen Wäldern, zwölf Arten von Lemuren und einer Vielfalt von Wildleben
  10. Ankaratra-Massiv, vulkanisches Gebirge im zentralen Hochland mit dem 2.644 Meter hohen Tsiafajavona, mit Kraterseen
  11. Île Sainte Marie (Nosy Boraha), eine der schönsten Inseln Madagaskars, einst Piratenstützpunkt, mit einsamen Buchten und Lagunen
  12. Maromokotro im Tsaratanana-Massiv, der höchste Berg mit 2.876 Metern
  13. Korallenriff vor Ifaty und Nosy, eines des beeindruckendsten der Welt, und Tanikely mit reichen Korallen und Meeresschildkröten
  14. Nosy Be mit wundervollen Stränden wie Madirokely, Ambatoloaka, Andilana und Belle-Vue und faszinierender Unterwasserwelt
  15. Canal des Pangalanes in Toamasina

Wussten Sie, dass der Lieblingsspruch der Madagassen: „mura, mura“: „langsam, langsam“ lautet? Ungeduld gilt hier als unhöflich. Also immer mit der Ruhe, Sie sind im Urlaub.

Image

Die schönsten Landausflüge

Auf einer Kreuzfahrt im Indischen Ozean entdecken Sie mit Madagaskar ein Land voller Naturschönheit. Gehen Sie von Bord und erkunden Sie die schönsten Ecken des Landes auf organisierten Touren.

Tour durch Antsiranana

Tauchen Sie ein in die kosmopolitische Atmosphäre von Antsiranana, früher unter dem Namen Diego Suarez bekannt, nach dem portugiesischen Seefahrer, der die Bucht im 14. Jahrhundert entdeckte. Lokale Minibusse bringen Sie vom Hafen in die Stadt.

An einem Aussichtspunkt machen Sie Halt für einen grandiosen Blick auf die kreisrunde heilige Insel Nosy Lonjo im azurblauen Wasser. Die Insel gilt als Zuckerhut von Antsiranana. Mit etwas Glück sichten Sie in der Bucht Baie Andovobazaha Delfine und Meeresschildkröten.

In Richtung Montagne des Français, dem Franzosenberg, führt Sie die Tour weiter zu den majestätischen Affenbrotbäumen. Zurück im Stadtzentrum streifen Sie die Rue Colbert entlang ihrer alten Kolonialbauten, über den bunten zentralen Markt und durch exotische Kunsthandwerkstätten.
 

Image

Im Tuk Tuk entlang der Bucht von Diego Suarez

Machen Sie es wie die Einheimischen: Fahren Sie mit dem Tuk Tuk, den typischen, dreirädrigen Taxis der Region. Touren führen zum Beispiel zum Strand in Ramena, wo Sie entspannen, spazieren oder im Indischen Ozean baden. Anschließend fahren Sie weiter entlang der Bucht in Richtung Stadt und genießen dabei die Aussicht auf den Zuckerhut und den Franzosenberg, bevor Sie das Tuk Tuk in der Colbert Straße absetzt, wo Sie bummeln. Ähnliche Touren werden auch mit dem Fahrrad angeboten.

Jeep-Tour zum Amber Mountain Nationalpark

Mögen Sie es motorisiert, gehen Sie off road. Auf einer Tour mit dem Geländewagen fahren Sie nach Süden durch einzigartige Landschaften und traditionelle Dörfer. Im Amber Mountain Nationalpark beginnt das Abenteuer auf unbefestigten Wegen an Wildtieren wie Lemuren, Chamäleons oder Schildkröten vorbei. Freuen Sie sich auf den malerischen Wasserfall Grande Cascade.

Andere Touren führen Sie ins Herz von Nosy Be. Fahren Sie durch üppige Vegetation und besuchen eine Ylang-Ylang-Plantage, eine der wichtigsten Pflanzen der Insel. Auf dem Berg Passot genießen Sie bei Champagner und Früchten atemberaubende Panoramen. Anschließend geht es hinunter zum Strand von Andilana zum Entspannen und Baden.

Wandertouren

Viele Wandertouren führen Sie ins Naturreservat zur Bucht von Ambatozavavy auf Nosy Be. In traditionellen Pirogen, kleinen Paddel-Holzbooten setzen Sie zum Basiscamp von Ampasipohy über. Hier streifen Sie durch den dichten Regenwald von Lokobe mit seiner üppigen Vegetation und dem Lebensraum von Lemuren, Fröschen und Chamäleons.
 

Image

Andere Touren führen Sie in den Tsingy Rouge Reservat, auch Labyrinth der Steine, mit seinen eingekerbten Canyons und feuchten Höhlen. Auf einer Panoramafahrt geht es durch das Hinterland mit seinen traditionellen Dörfern, Zuckerrohr- und Reisfeldern, Flüssen und Affenbrotbäumen. Im Nationalpark selbst wandern Sie entlang eines Waldes aus spitz aufragenden Sandsteinnadeln. Entlang des Flusslaufs des Irodo erleben Sie einen wundersam scharfen Kontrast zwischen roten Felsen und smaragdgrüner Vegetation.

Die Unterwasserwelt der Insel

Schließen Sie sich einem geführten Schnorchelausflug an, wenn Sie die Flora und Fauna unter Wasser entdecken wollen. Auf organisierten Touren fahren Sie mit dem Boot zu den schönsten Spots. Unter Wasser sichten Sie tropische Fischschwärme, Rochen und Markrelen, sowie unzählige Korallen. An manchen Orten sehen Sie sogar Schildkröten.

Bootsfahrt auf dem Canal des Pangalanes

Der Canal des Pangalanes zählt ebenfalls zu den großen Sehenswürdigkeiten auf Ihrer Reise. An Bord eines motorisierten Pirogen-Kanus erkunden Sie die lange Aufreihung natürlicher Seen und Kanäle. Die beeindruckend kontrastreichen Ufer versammeln einerseits üppige Mangroven mit Fischen, Lemuren und Reptilien, andererseits unendliche weiße Sandstrände entlang des Indischen Ozeans.

In typischen Dörfern begegnen Sie Morengy und lernen deren Kultur in einer folkloristischen Aufführung kennen. Abschließend nehmen Sie die Tourguides mit auf eine Panoramatour durch Toamasina und auf den Bazary Be, den „großen Basar“, wo Sie Gewürze und Arzneipflanzen sowie typisches Kunsthandwerk ergattern.

Angebote für Kreuzfahrten nach Madagaskar

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.
Tüv