Japan steht für dicht besiedelte Städte, die an den Wolken kratzen, modernste High-Tech und skurrile Kuriositäten. Japan steht ebenso für gebirgige Nationalparks und traditionelle Gärten, Zen-Buddhismus und heilige Inseln. Gehen Sie auf Asien-Kreuzfahrt und entdecken Sie ein Land der Gegensätze.

Häfen in Japan

Japan erstreckt sich im Pazifik mit seinen vier Hauptinseln Honshū, Hokkaidō, Kyūshū und Shikoku sowie zahlreichen kleineren Inseln und Inselgruppen. Mit 29.751 Kilometern ist es das Land mit der weltweit fünftlängsten Küstenline. Entsprechend viele Regionen unterhalten eigene Häfen. Hier der Überblick der Kreuzfahrthäfen:

  • Fukuoka, die größte Stadt auf der südlichsten Hauptinsel Kyushu und die achtgrößte Stadt Japans
  • Hakodate, im Süden der Insel Hokkaido
  • Hiroshima, eine der reichsten Städte Japans, bekannt durch den Atombombenabwurf am 6. August 1945
  • Kagoshima, südlichste Großstadt, auf der Insel Kyushu, mit tropisch warmem Klima und südländischem Ambiente
  • Kobe, Millionenmetropole im Norden der Bucht von Osaka, mit dem Rokko Bergrücken
  • Kochi auf der Insel Shikoku, mit Bergen, Flüssen und Pazifikstränden sowie der besterhaltenen feudalen Burg Kōchi-jo
  • Nagasaki, Naturhafen im Südwesten, von grünen Hügeln umgeben, gilt als quirligste Stadt, bekannt durch Atombomben-Abwurf
  • Okinawa, die größte und wichtigste Insel des Ryukyu-Archipels und südlichste Präfektur Japans, Urlaubsparadies mit subtropischem Klima
  • Osaka, drittgrößte Stadt, an der Mündung des Flusses Yodo in der Osaka-Bucht
  • Yokohama, zweitgrößte Stadt, in einer Bucht vor Tokio, hauptsächlich als Handelshafen für Japans Hauptstadt
  • Sapporo, größte Stadt und Präfektur-Hauptstadt der nördlichsten Hauptinsel Hokkaido, bekannt durch die Olympischen Winterspiele 1972
  • Muroran, an der Südküste der Insel Hokkaido, bekannt durch seine Naturschätze und als einst wichtige Stadt japanischer Stahlindustrie
Image

Welche Reedereien bieten Kreuzfahrten nach Japan?

Alle großen Reedereien steuern auf ihren Routen nach Asien Japan an. Die mit Abstand meisten Routen hat Princess Cruises im Programm. Weitere Kreuzfahrten finden Sie bei:

Japan-Kreuzfahrten führen Sie in zahlreiche asiatische Länder. Kommen Sie an Bord und entdecken Sie Häfen in Taiwan, China und Russland, Südkorea, Vietnam, Thailand und Myanmar, Indien, den Philippinen, Papua-Neuguinea und Singapur, Sri Lanka und Malaysia. Auf einer Transpazifik-Kreuzfahrt lernen Sie zudem Häfen in Australien und Alaska kennen.
 

Image

Einreisebestimmungen für Japan

Für die Reise nach Japan benötigen EU-Bürger einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass. Ein Visum ist nicht nötig. 

Angebote für Kreuzfahrten nach Japan

Die 15 schönsten Sehenswürdigkeiten Japans

Eine Reise nach Japan stellt Besucher auf die Probe, denn die Zahl der Sehenswürdigkeiten ist riesig.

  1. Die Hauptstadt Tokio auf Honshū mit ihren Wolkenkratzern, ihrer Popkultur und ihren Tempeln:
    • Shibuya, die berühmte „Diagonalquerung-Kreuzung“, eine der meistfrequentierten des Landes
    • Eulen-Cafe mit zahlreichen Eulen zum Streicheln und auf die Hand nehmen
    • Akihabara, Einkaufsviertel und „Welthauptstadt der Geeks“ mit Straßenständen und riesigen Kaufhäusern voller Mangas, Anime und Games
    • Asakusa, Stadtteil und zentraler kultureller Magnet
    • Kabukicho, eines der größten Rotlichtbezirke mit überwältigenden Neonzeichen, Bars und dem berühmten Robot Restaurant
    • Shinjuku Gyoen, schönste Oase mit traditionellen Gärten unterschiedlicher Stilrichtungen
    • Odaiba, hochmodernes Vergnügungs- und Einkaufsgebiet an der Bucht von Tokio
  2. Kyoto, alte Kaiserstadt mit
    • Fus­hi­mi Ina­ri Schrein, einer der bedeutendsten und schönsten Shinto-Schreine
    • Sanjūsangen-dō in, Tempel mit 1001 lebensgroßen, goldenen Statuen und dem längsten Holzbau Japans von 1164
    • Kyoto Station Building, futuristisch-avantgardistischer Bahnhof von 1997
    • Kiyomizu-dera Tempel, UNESCO-Weltkulturerbe, majestätisch über Kyoto thronend mit riesiger Holzterrasse am Hang
    • Kin­ka­ku­ji, auch „Goldener Pavillon“, bud­dhis­ti­sche Stät­te am pit­to­res­ken Teich
  3. Nikko, Stadt in den Bergen nördlich von Tokio, einer der wichtigsten kulturellen Orte mit dem berühmten Toshogu Schrein von 1617
  4. Hiroshima Peace Memorial und Hiro­shi­ma Frie­dens­mu­se­um
  5. Miyajima, landschaftlich schöne Insel mit dem auf Säulen gebauten Its­ukushi­ma-Schrein und dem dicht bewaldeten Heiligen Berg Misen
  6. Nara mit dem Nara-Park, auch „Hirsch-Park“, mit zahlreichen freilaufenden Rehen und dem Giant Bussha im Todai-ji Tempel
  7. Mt. Fuji, 3.800 Meter hoher heiliger Vulkan und höchster Berg des Landes
  8. Nationalpark Fuji-Hakone-Izu mit Thermalbädern (Onsen), dem großen Fuji-See Kawaguchi-ko und dem „kochenden Tal“, heiße Schwefelquellen im vulkanischen Owakudani-Tal
  9. Hako­ne Open-Air Museum, das ers­te Open-Air-Kunst­mu­se­um Japans von 1969 mit unzäh­ligen Skulp­tu­ren von Picass­co bis Miró
  10. Weitere Städte
    • Osaka, die lustigste Stadt Japans, mit dem ROR Comedy Club und der French Drop Magic Bar
    • Yokohama mit einem der weltgrößten Chinaviertel, dem Uferviertel Minato Mirai und dem botanischen Garten Sankei-en-Park mit restaurierten japanischen Wohnhäusern aus unterschiedlichen Epochen
    • Kamakura, Küstenstadt in Kanagawa und eine Geburtsstätte des japanischen Zen-Buddhismus
  11. Koyas­an Okunoin, Tem­pel­berg und Zentrum der bud­dhis­ti­schen Shin­gon-Schu­le mit Oku­noin-Fried­hof mit rund 200.000 Gräbern. Besucher können in Tempeln religiösen Zeremonien beiwohnen.
  12. Shirakawago, traditionelles Dorf und UNESCO-Weltkulturerbe mit seinem handgemachten Baustil „Gasshōzukuri“
  13. Arashiyama, historische Stätte mit märchenhaftem Bambuswald, dem Tenryu-ji Tempel und dem Iwayatama Monkey Park
  14. Okinawa Inseln, tropischer Erholungsort mit weltweit erster Wal- und Mantarochen-Zucht, Strand und Delfinshow im Ocean Expo Park
  15. Nabana No Sato Blumenpark, einer der größten Blumengärten mit gigantischen Illuminationen aus mehr als acht Milionen LED-Lichtern
Image

Ausflüge

Gehen Sie auf Ihrer Kreuzfahrt in einem japanischen Hafen von Bord und verbinden Sie zahlreiche Highlights auf einem organisierten Ausflug.

Tagestour mit Bambuswald, Nara und Kobe

Besuchen Sie den Nara-Park, den Bambuswald in Arashiyama und das Gourmet-Paradies Kobe. Im Tourbus fahren Sie von Osaka in den Sagano-Bambuswald in Arashiyama und schwimmen in einem Meer aus hellem Grün entlang der schlanken grünen Bambus-Stängel, die weit in den Himmel ragen. Nächste Station ist der Nara-Park mit seinen tausenden neugierigen Hirschen und Rehen.

In der Bucht von Osaka schließlich erkunden Sie Kobe, eine historische Stadt, die nach einem Erdbeben 1995 komplett neu aufgebaut wurde. Einen der landesältesten Shintō-Schreine besuchen Sie mit dem Ikuta-Schrein aus dem 3. Jahrhundert. In antiken Gondeln steigen Sie anschließend von Kobe auf zum 931 Meter hohen Rokkō und genießen den Panoramablick auf Hafen und Stadt. Weltberühmt ist aber das Kobe-Rindfleisch. Kosten Sie in einem All-You-Can-Eat-Dinner Shabu-Shabu Hotpot-Gerichte.

Kyoto mit Fushimi-Inari und dem Geisha-Viertel

Besuchen Sie die einstige japanische Hauptstadt Kyōto auf der Insel Honshū mit ihren zahlreichen buddhistischen Tempeln und Shintō-Schreinen, ihren Kaiserpalästen, und traditionellen Holzhäusern. Wichtigste Station ist der Fushimi-Inari mit seinen tausenden scharlachroten Torii: Die Eingangstore zu den Shinto-Schreinen erstrecken sich über ein Netz von Wegen hinter den Hauptgebäuden. Erkunden Sie die Bergpfade entlang der Schreingebäude.

Anschließend geht es weiter in Kyotos Geisha-Viertel Gion District. Im Viertel essen Sie das spezielle Eintopfgericht Chanko, das Sumo-Ringern besonders schmeckt. Danach weiht Sie eine Maiko, ein Geisha-Lehrling, in die traditionelle Teezeremonie ein. Schlendern Sie weiter über die Hanami-Koji-Straße, eine Kopfsteinpflasterstraße mit Teehäusern und Restaurants, bevor es zurück zum Hafen geht
 

Image

Stadtrundfahrt Tokio 

Tokio ist immer in Bewegung. Mit dem Panorama-Bus fahren Sie entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Tokio, darunter die historischen Tempel und Gärten, die Wolkenkratzer, die Shopping-Highlights und die kulturellen Unterhaltungsmöglichkeiten mit Museen und Galerien. Die schönsten Attraktionen auf Ihrem Weg sind der Kaiserpalast, der Tokyo Tower, von dem Sie die ganze Stadt überblicken, und der buddhistische Tempel Asakusa.

Gehen Sie über die berühmte „Diagonalquerung-Kreuzung“ in Shibuya, die täglich 2,8 Millionen Menschen überqueren. Trinken Sie einen Tee im Eulen-Cafe im trubeligen Einkaufsviertel Akihabara und nehmen Sie eine der zahlreichen Eulen auf die Hand. Streifen Sie durch Asakusa, dem zentralen, kulturellen Magneten mit dem majestätischen Senso-ji Tempel und dem angrenzenden Nakamise Shopping Block. Entspannen können Sie anschließend in Shinjuku Gyoen, der Oase mit traditionell japanischem Garten, Barockgarten und englischem Garten sowie über 1.500 Kirschbäumen.

UNESCO-Weltkulturerbe Mount Fuji und Kawaguchiko

Naturliebhaber machen sich auf zum Mount Fujii und zum Kawaguchiko, dem bekanntesten der fünf großen Fuji-Seen. Von Tokio aus reisen Sie in einem Tagesausflug mit dem Bus nach Kawaguchiko und genießen weite Blicke auf den Berg und den See. Steigen Sie in die Mt. Fuji Panoramic Ropeway: Die Seilbahn bringt Sie direkt auf die Aussichtsplattform auf Mount Tenjo in gut 1.000 Metern Höhe, wo Sie ein grandioser 360-Grad-Panorama-Blick erwartet. Anschließend gehen Sie an Bord eines Ausflugsschiffs, mit dem Sie den Seeüberqueren.

Angebote für Kreuzfahrten nach Japan

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.
Tüv