An Bord eines Schiffes vom Mittelmeer in die Karibik oder von Hamburg über Grönland nach New York – den Atlantik zu überqueren, ist für viele eine unvergessliche Erfahrung. Erleben Sie die klassische Passage, auf der die ersten Auswanderer voller Abenteuer und Hoffnung nach Nord- oder Südamerika in die Neue Welt fuhren. Auf einer Atlantik-Kreuzfahrt erobern Sie das zweitgrößte und zugleich verkehrsreichste der Weltmeere sowie gleich mehrere Kontinente. Genießen Sie die unendlich scheinende Weite des Ozeans vom Sonnendeck oder Balkon aus. Beobachten Sie Delfine und Wale und genießen Sie traumhafte Sonnenuntergänge, während Ihr Schiff Sie zu den schönsten Destinationen bringt. Mit dem Schiff zu reisen ist die schönste Art, die Welt zu entdecken.

Abfahrtshäfen der Transatlantik-Routen

Kreuzfahrten über den Atlantik starten von ganz unterschiedlichen Abfahrtshäfen. Grundlegend ist die Reise in beide Richtungen möglich, von Europa Richtung Westen oder von Nord-, Zentral oder Südamerika nach Osten. In Europa starten Transatlantik-Kreuzfahrten in der Regel in:

  • Hamburg oder Warnemünde,
  • Southampton/England,
  • Barcelona/Spanien,
  • Lissabon/Portugal,
  • Rom oder Savona/Italien

Hamburg, Warnemünde und Southampton gehören zu den beliebtesten Häfen, wenn es nach New York über den großen Teich gehen soll. In Portugal, Spanien oder Italien gehen Sie an Bord, Um ein paar Tage vor Ihrer Transatlantik-Schiffsreise noch das Mittelmeer zu genießen. Möchten Sie Ihre Kreuzfahrt direkt in Europa beenden und in einen Hafen nahe der Heimat einlaufen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Starthäfen in Amerika, darunter:

  • Guadeloupe oder Bridgetown auf Barbados/ Karibik,
  • Buenos Aires/ Argentinien,
  • Rio de Janeiro oder Santos/ Brasilien,
  • Miami, Port Canaveral und Fort Lauderdale/ Florida,
  • New York

Routen und Dauer der Transatlantik-Kreuzfahrten

Transatlantik-Kreuzfahrten werden von den Reedereien sehr variabel mit zahlreichen Routen und Zielen angeboten. Je nach Route dauert die Reise zwischen zehn und zwanzig Tagen.

Nördliche Transatlantik-Kreuzfahrt

Die nördliche Transatlantik-Tour bringt Sie von Southampton, Hamburg oder Warnemünde zum Beispiel nach:

  • Dänemark oder Norwegen mit Bergen,
  • Schottland mit Kirkwall, Invergordon, Edinburg oder Leith,
  • Island mit Reykjavik und
  • Grönland mit Prinz-Christian-Sund und Qaqortoq,
  • Kanada mit St. John's und Halifax, sowie
  • in die USA mit Portland, Boston und New York oder Port Canaveral und Fort Lauderdale

Südliche Transatlantik-Kreuzfahrt

Wenn Sie es gerne warm mögen, starten Sie Ihre südliche Transatlantik-Kreuzfahrt in Spanien, Portugal oder Italien. Sie starten zum Beispiel in Savona oder Rom und fahren über:

  • Marseille in Frankreich,
  • Barcelona und Malaga in Spanien

Mögliche Zwischenstationen im Mittelmeer sind zudem Venedig und Neapel in Italien und Dubrovnik in Kroatien. Weiter geht es wahlweise über:

  • Cádiz an der Atlantikküste Spaniens,
  • die Kanaren mit Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa oder La Palma sowie die Blumeninsel Madeira,
  • in die Karibik mit Guadeloupe und St. Maarten, Nassau, Antigua oder Basseterre, St. Thomas oder Martinique,
  • San Juan in Puerto Rico oder La Romana in der Dominikanischen Republik und
  • Fort Lauderdale in Florida

Andere Transatlantik-Routen führen Sie direkt über die Kanaren nach Brasilien mit:

  • Recife,
  • Maceio oder
  • Salvador und Rio de Janeiro
Image
Willkommen in New York

Die schönsten Häfen auf Ihrer Atlantik-Kreuzfahrt

Die Kanaren/Spanien

Hier ist jeder Hafen, den Ihr Kreuzfahrtschiff anfährt, eine kleine Perle für sich. Santa Cruz de Tenerife begeistert durch seine ansprechende Altstadt mit köstlicher, regionaler Gastronomie. Las Palmas auf Gran Canaria ist für kanarische Verhältnisse eine kulturelle Metropole mit zahlreichen sehenswerten Gassen und prachtvollen Kirchen.

Die schönste Hafenstadt der Kanarischen Inseln ist Santa Cruz de La Palma auf La Palma, der Insel der Genießer. Schlendern Sie auf den Kopfsteinpflastergassen unter bunt geschmückten Balkonen vorbei und versäumen Sie nicht, zu der herrlich gelegenen, stimmungsvollen Kirche etwas außerhalb des Zentrums zu spazieren. Hier finden Sie die berühmte Virgen de las Nieves (Jungfrau vom Schnee), eine Terrakottafigur aus dem 14. Jahrhundert.

Das Hinterland von Teneriffa fasziniert mit dem Vulkan Pico del Teide, mit über 3.000 Metern Spaniens höchster Gipfel. Auch La Palma ist felsig, waldreich und von Vulkanlandschaft geprägt. Auf allen Kanarischen Inseln genießen Sie ländlich geprägte und bergige Gebiete, Felder aus schwarzer Lava und weiße Sandstrände.

New York/USA

In New York kommen Sie mit Ihrem Schiff in einem der folgenden modernen Kreuzfahrt-Terminals an:

  • Brooklyn Cruise Terminal, 
  • New York Passenger Ship Terminal (Manhattan) oder
  • Cape Liberty Cruise Terminal (New Jersey).

Die ehemalige Hauptstadt der USA hat unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Nehmen Sie sich Zeit für: 

  • den Central Park,
  • das Empire State Building,
  • China Town und
  • Little Italy.

Werfen Sie auch einen Blick auf die Brooklyn Bridge und den Times Square. Das Entertainment-Mekka des Broadways und das ehemals von Künstlern entdeckte SoHo sind weitere Highlights.

Buenos Aires/Argentinien

Die alte Hauptstadt Argentiniens liegt an der zauberhaften Flussmündung des Río de la Plata. Sie ist die Geburtsstadt des Tangos – daher versäumen Sie nicht, eine der berühmten Tangovorführungen zu besuchen. Auch das traditionelle Arbeiterviertel La Boca mit seinen bunten Wellblechhäusern, den vielen Ateliers und dem italienischen Flair sollte unbedingt auf Ihrer To-do-Liste stehen, ebenso wie San Telmo, ein Zentrum der lokalen Gastronomie mit charmanter Altstadt. Das Zentrum ist geprägt von prachtvollen Monumenten und Palästen. Besuchen Sie die Plaza del Mayo das Herz der Stadt mit:

  • der Kathedrale von Buenos Aires,
  • der Banco de la Nación,
  • dem Rathaus,
  • dem ehemaligen Regierungssitz Cabildo, sowie weiteren Regierungsgebäuden, und
  • der Parkanlage.

Rio de Janeiro/Brasilien

Garantiert atemberaubend und unvergesslich ist die Einfahrt in dieGuanabara-Bucht von Rio de Janeiro. Auf den Zuckerhut oder eigentlich „Pau-nh-Açuquá“, wie er in der indianischen Sprache heißt, bringt Sie eine Gondel. Hingegen können Sie den Corcovado mit der weltberühmten Statue des Christo Redentor mit Bahn, Bus, zu Fuß und mit einer Gondel erreichen.

Im Künstlerviertel Santa Teresa finden Sie in verwinkelten Gassen kolonialen Stils zahlreiche Sehenswürdigkeiten vereint. Steigen Sie hier etwa die Escadaria Selarón hinauf, ein Gesamtkunstwerk aus 220 Stufen mit bunt bemalten Keramikkacheln. Zu Rios Sehenswürdigkeiten gehören auch Ausflüge zu den kultigen Stadtteilen Ipanema und Copacabana sowie in das stadtnahe Naturschutzgebiet Tijuca.

Miami/USA

Wussten Sie, dass Miami in Florida den größten Hafen für Kreuzfahrtschiffe hat? Kein Wunder also, dass die meisten Transatlantik-Kreuzfahrten hier ihren Anfang nehmen. Die Region Miami hat jedoch noch viel mehr zu bieten, etwa die Calle Ocho, das kubanische Viertel, das Seaquarium auf Key Biscayne und in Miami Beach das Art-Déco-Viertel

Nicht weit entfernt wartet auf Sie Fort Lauderdale – das „Venedig der USA“ mit zahlreichen Kulturdenkmälern, Museen, Stränden und Bars –, sowie das karibische Puerto Rico, wo Sie eine ursprüngliche Natur aus Regenwald, Bergland und paradiesischen Wasserfällen erleben.  Oder schlendern Sie durch die Altstadt von San Juan an farbenprächtigen Gebäuden der Kolonialzeit entlang und besuchen Sie die alten Festungen El Morro und La Fortaleza.

Bestes Wetter für Ihre Transatlantik-Kreuzfahrt

Die beste Zeit für Ihre Kreuzfahrt über den Atlantik hängt von der gewählten Route und von Ihrer Vorliebe für Wind und Wetter ab:

Wer es rauer mag, kann den nördlichen Atlantik auch in herbstlichen Monaten bereisen. Geheimnisvoll flackernde Nordlichter in Island oder Grönland entschädigen für die niedrigen Temperaturen. Nur den Winter sollten Sie meiden, wenn die Temperaturen in nördlichen Gefilden tief sinken und Dunkelheit vorherrscht. Allen anderen ist die Reise von Hamburg oder Southampton nach New York eher in den Sommermonaten Juni bis September zu empfehlen.

Hingegen sollten Sie den Schiffsweg nach Südamerika oder in die Karibik eher im Winter befahren. Wenn in Europa tiefster Winter herrscht, feiern die Brasilianer ihren heißen Sommer. In Rio de Janeiro oder in der Karibik wartet der Winter mit angenehmen Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad Celsius auf. Zudem meiden Sie in den Wintermonaten automatisch die Hurrikan-Saison von Juni bis Oktober.

Transatlantik Kreuzfahrtangebote

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2-15 Jahre) und Jugendliche (16-24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.