Highlands, Glens und Lochs, trutzige Burgen und mittelalterliche Gassen: Schottland ist magisch. Auf einer Kreuzfahrt zum nördlichsten Land Großbritanniens entdecken Wanderer Bergketten, die sich wuchtig aufbäumen und steil fallen. Sie durchsteifen Täler, die satt grün übers Land ziehen und überblicken Seen die so glatt und so tief sind, dass die Welt geheimnisvolle Ungeheuer in ihnen vermutet. Am besten entdecken Sie das Land, das wie eine Halbinsel im Meer liegt, auf einer Reise mit dem Schiff.

Die Kreuzfahrthäfen von Schottland

Kreuzfahrten steuern in Schottland ganz unterschiedliche Häfen an. So lässt sich das Land auf einer Reise mit dem Schiff wunderbar umrunden.

An der Ostküste halten die Schiffe der Reedereien in:

  • Newhaven (Edinburgh)
  • Rosyth (Edinburgh)

Im Norden führt Sie Ihre Kreuzfahrt nach:

  • Invergordon (Inverness)
  • Kirkwall auf den Orkney-Inseln
  • Stornoway auf den Äußeren Hebriden
  • Lerwick auf den Shetland-Inseln

Und an der Westküste legen die Schiffe an in:

  • Portree auf der Insel Skye
  • Greenock (Glasgow)
  • Oban

Zahlreiche Reedereien haben Kreuzfahrten in Schottland im Angebot. AIDA fährt je nach Route fast alle Häfen an, ebenso Tui Cruises. MSC fokussiert sich auf Invergordon (Inverness), Greenock (Glasgow) und Kirkwall auf den Orkney-Inseln, ähnlich wie Costa. Norwegian Cruise Line (NCL) führt seine Schiffe vor allem zu den Häfen der großen Städte Edinburgh, Glasgow und Inverness sowie auf die Orkney-Inseln.
 

Angebote für Kreuzfahrten nach Schottland

Die Routen der Reedereien nach Schottland

Generell wählen Sie zwischen Kreuzfahrten, die die britischen Inseln umrunden und Routen, die weiter nach Norden führen, etwa Richtung Norwegen, Island und Grönland.

AIDA kombiniert die britischen Inseln auf unterschiedlichen Routen mit Irland/ Dublin und Nordirland/ Belfast, oder mit Stationen in Norwegen, wie Bergen, Ålesund und dem Lysefjord. Auf längeren Routen liegt der Fokus auf Island mit Reykjavik und Akureyri oder Grönland mit Häfen in Prinz-Christian-Sund, Nuuk Godthaab, Ilulissat und Qaqortoq.

Tui Cruises führt Sie über die Orkney- und Shetland-Inseln nach Island und Grönland. Alternativ gibt es Routen, die die britischen Inseln umrunden und in Irland und England Station machen. Auch Costa umrundet die britischen Inseln.

NCL hat neben den nördlichen Routen zudem das Europäische Festland mit gleich mehreren Hauptstädten im Angebot. Die Schiffe führen Sie über London, Paris und Zebrugge (Brüssel) weiter nach Amsterdam, bevor es nach Schottland und weiter nach Irland und England geht.
 

Die beste Reisezeit für eine Schottland-Kreuzfahrt

Die beste Reisezeit für Schottland ist der Sommer mit den Monaten Juni, Juli und August: Es ist tendenziell relativ trocken, sonniger und die Temperaturen angenehm. Bedenken Sie aber, dass mit den Temperaturen auch die die Besucherzahlen steigen.

Wussten Sie, dass in Schottland die Midges berüchtigt sind? Die kleinen Beißfliegen fühlen sich besonders in feuchten und wenig sonnigen Gebieten wohl, also in den Highlands von Ende Mai bis in den August. Möchten Sie die Fliegen vermeiden, legen Sie Ihre Kreuzfahrt auf vor Mai oder nach August. Im Sommer packen Sie ein wirksames Mückenmittel ein.

Einreisebestimmungen für Schottland

Für die Einreise nach Schottland benötigen Sie als EU-Bürger lediglich einen gültigen Pass oder Personalausweis.
 

Image

Die neun schönsten Sehenswürdigkeiten von Schottland

  1. Die Altstadt von Edinburgh mit dem Grassmarket, Greyfriars Kirkyard und der Royal Mile vom Edinburgh Castle zum Holyrood Palace
  2. Arthur' s Seat, der Hausberg Edinburghs mitten im Zentrum der Stadt
  3. Ben Nevis, der mit 1345 Metern höchste Berg Großbritanniens
  4. Cairngorms-Nationalpark, der größte Nationalpark Großbritanniens mit imposanten Bergketten, alpinen Moorlandschaften und dichten Pinienwäldern
  5. Trossachs Nationalpark mit Loch Lomond, dem von Bergketten umgebenen, größten Süßwassersee Schottlands.
  6. Culloden Battlefield, Schauplatz der letzten Schlacht des Jakobitenaufstandes 1746
  7. Loch Ness, der zweitgrößte See Schottlands und berühmtester Geheimnisträger des Landes
  8. Das Glenfinnan-Viadukt, gigantisches Eisenbahnviaduk von 1898, berühmt durch Harry Potters Hogwarts-Express
  9. Die Hebrideninsel Skye mit der Hafenstadt Portree, der lang geschwungenen Skye Bridge, dem Neist Point Lighthouse und dem Old Man of Storr

Die Edinburgh Tour

Nutzen Sie Ihren Landgang in Newhaven oder Rosyth für einen Ganztagesausflug in der schottischen Hauptstadt! Ein Guide führt Sie zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Sie besuchen das Edinburgh Castle, das stolz auf dem Castle Rock thront. Von dort geht es weiter zum Grassmarket, einem mittelalterlichen Marktplatz, der an dunklere Kapitel erinnert und heute von kleinen Läden und Pubs gesäumt wird.

Gleich nebenan kommen Sie zum Greyfriars Kirkyard: Der Friedhof aus dem 16. Jahrhundert beeindruckt gleichermaßen mit seinen Spukgeschichten wie mit seinen Monumenten. Ein erwärmendes Highlight zwischendurch ist ein Whiskey Tasting in der Scotch Whisky Experience. Von dort flanieren Sie über die historische Royal Mile zur markanten St Giles' Cathedral mit ihrem kronenförmigen Dach. Weiter auf der Royal Mile biegen Sie in zahlreiche enge Gassen und Hinterhöfe ein und schlendern weiter bis zum barocken Holyrood Palace. 

Anschließend entdecken Sie die georgianische New Town mit der Prachtstraße Princes Street aus dem 18. Jahrhundert. Erkunden Sie die römisch-katholische Kathedrale von Edinburgh und die neugotische St. Mary’s Cathedral. Steigen Sie zum Schluss auf den Arthur's Seat und genießen Sie die weite Aussicht auf die Stadt.
 

Image

Edinburgh unterirdisch: Die verborgenen Vaults

Die Edinburgh Vaults unter der Altstadt zählen zu den rätselhaftesten Orten der Stadt. Lassen Sie sich durch das unterirdische Labyrinth aus Kellern, Tunnelgängen und Gewölben geleiten. Die historische Führung vermittelt ein Bild von den besonders aufregenden Ereignissen der schottischen Hauptstadt. Lauschen Sie den Geschichten Ihres Guides, der mit fundiertem Wissen von Foltergeschichten, mysteriösen Vorkommnissen und im Dunkel verbliebenen Gestalten erzählt. 

Die Isle of Skye

Im Hafen von Portree entdecken Sie die Insel Skye. Nutzen Sie das Angebot einer Inselrundfahrt und erkunden Sie die Highlights der Hebrideninsel. Dicht an der Küste führt Sie die Tour entlang grandioser Ausblicke auf die Äußeren Hebriden und an traumhaften Buchten vorbei bis nach Kilmuir. Spazieren Sie hier zum Grab der Heldin der Highlands, Flora Macdonald und fahren von dort weiter zum Kilt Rock: Hier blicken Sie aus schwindelerregender Höhe auf die Küstenlinie, die steil und tief ins Meer stürzt. Anschließend geht es zur einzigartigen Felsformation Old Man of Storr, die wie spitze Felsnadeln in den Himmel ragt.
 

Image

Schafe, Hütehunde und Bootstour auf Loch Lomond

Viele Reedereien bieten eine Rundreise in den Highlands an. Fahren sie zum Beispiel zum Scottish Wool Centre im Herzen des Nationalparks von Loch Lomond: dem Tor zu den Highlands. Schäfer aus der Region demonstrieren, wie sie ihre Herden mit Hilfe der Hütehunde zusammentreiben. In Flugvorführungen sehen Sie Adler, Eulen und Falken.

Kosten Sie danach im traditionellen schottischen Pub das berühmte Haggis: Schafsmagen gefüllt mit Herz, Leber, Lunge und Nierenfett, am besten garniert mit Whisky-Sauce. Nach einer anschließenden Panoramafahrt über den Duke’s Pass durch das schottische Hochland erleben Sie Loch Lomond auf einer idyllischen Bootstour.

Highlands, Glens und Lochs, trutzige Burgen und mittelalterliche Gassen: Schottland ist magisch. Auf einer Kreuzfahrt zum nördlichsten Land Großbritanniens entdecken Wanderer Bergketten, die sich wuchtig aufbäumen und steil fallen. Sie durchsteifen Täler, die satt grün übers Land ziehen und überblicken Seen die so glatt und so tief sind, dass die Welt geheimnisvolle Ungeheuer in ihnen vermutet. Am besten entdecken Sie das Land, das wie eine Halbinsel im Meer liegt, auf einer Reise mit dem Schiff.
 

Angebote für Kreuzfahrten nach Schottland

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.
Tüv