Dickbäuchige amerikanische Chevrolets, pastellfarbene Kolonialbauten, weiße Bilderbuch-Strände und karibische Salsa-Klänge, wohin man hört – willkommen auf Kuba. Eine Kuba-Kreuzfahrt ist eine Reise in die Vergangenheit, denn an vielen Orten scheint die Zeit hier Ende der Fünfziger Jahre stehen geblieben. Auch landschaftlich geizt die Insel nicht mit ihren Reizen. Erkunden Sie auf Ihrer Kreuzfahrt ein Land voller Gegensätze und genießen Sie dabei den einzigartigen Komfort Ihres modernen Kreuzfahrtschiffes.

Eine Kreuzfahrt zu den Großen Antillen: Häfen auf Kuba

Nur wenige Reedereien laufen Kuba auf ihren Routen durch die Karibik regelmäßig an. Das hat in erster Linie politische Gründe, denn seit fünf Jahrzehnten hält die USA ihr Wirtschaftsembargo gegen den Inselstaat aufrecht. Nur bei den europäischen Reedereien sieht die Lage entspannter aus: Zu den Anbietern, die auf der Karibikinsel Halt machen, zählen z. B.

Sonnenuntergang über dem Meer
  • Hapag-Lloyd Cruises, 
  • MSC Kreuzfahrten oder
  • Phoenix Reisen.

Je nach Route und Reise laufen die Schiffe auf dem Archipel unterschiedliche Häfen an, darunter:

  • Havanna
  • Santiago de Cuba und
  • Isla de la Juventud.

Havanna

Die Hauptstadt Havanna ist der beliebteste Hafen der Insel. Ihr Kreuzfahrtschiff liegt hier nur wenige Minuten zu Fuß von der Altstadt Havannas am Kreuzfahrt-Terminal Sierra Maestra. Derzeit bietet Havanna zwei großen Schiffen Platz. Bis 2024 soll der Hafen aber für Kreuzfahrtschiffe weiter ausgebaut werden.

Im Inneren des renovierten historischen Kreuzfahrt-Terminals aus dem Jahr 1914 finden Sie einige Geschäfte, die Passkontrolle und einen Geldwechsel-Service. Am Hafen Havannas stehen Taxen und Pferdekutschen bereit, mit denen Sie die Altstadt Habana Vieja schnell und komfortabel erreichen. 

Santiago de Cuba

Ganz im Südosten Kubas gehen Sie in der zweitgrößten Stadt der Insel von Bord: in Santiago de Cuba. Einen richtigen Kreuzfahrt-Terminal gibt es im Hafen nicht, sondern nur ein kleines Gebäude, in dem lokale Ausflugsanbieter über ihre Gäste informieren. Vom Schiff aus erreichen Sie das historische Stadtzentrum zu Fuß in 15 bis 20 Minuten, allerdings geht es oft bergauf. Eine Alternative zum Spaziergang ist ein Taxi oder eine der zahlreichen Fahrrad-Rikschas, die Sie am Hafen erwarten. 

Isla de la Juventud

Einige Schiffe laufen auch die traumhafte Insel Isla de la Juventud im Südwesten Kubas an. Auf der größten Nebeninsel existiert kein Kreuzfahrt-Terminal, sodass Ihr Kreuzfahrtschiff in der Bucht vor Nueva Gerona vor Anker geht und Sie mit Tenderbooten übersetzen. Die Isla de la Juventud ist bekannt für ihre schillernd bunten Korallenriffe und ein Paradies für Taucher und Schnorchler

» Routen in der Karibik/Mittelamerika

Kuba Kreuzfahrt: eine Reise voller Gegensätze

Prunkvolle Kolonialbauten, von denen die Farbe abblättert, frisch renovierte Bauwerke, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, weiße Puderzuckerstrände und gigantische Gedenkstätten für die Helden der Revolution – Kuba ist ein Land der Gegensätze und gerade das macht eine Reise über die vom Sozialismus geprägte Insel so reizvoll.

» Überblick Karibikkreuzfahrten

Auch interessant

» Kreuzfahrt nach Belize

» Kreuzfahrt in die Dominikanische Republik

» Kreuzfahrten nach Guadeloupe

Havanna 

Dreh- und Angelpunkt für Kuba-Besucher ist die Metropole Havanna – das politische und kulturelle Zentrum des Inselstaates. 2,1 Millionen Menschen leben in Havanna. Damit ist die Stadt nicht nur die größte der Insel, sondern der kompletten Karibik. Herausgeputzt präsentiert sich Ihnen die UNESCO-geschützte Altstadt La Habana Vieja mit ihrer strahlend weißen Kathedrale San Cristóbal, dem prächtigen Palacio de los Capitanes Generales an der Plaza de Armas und dem weltberühmten Teatro García Lorca.

Doch es lohnt sich auch, die Touristenpfade zu verlassen und sich in das kubanische Alltagsleben zu stürzen, z. B. bei einem Spaziergang auf der legendären Promenade Malecón, die Sie bis ins „moderne“ Stadtzentrum Vedado führt. Hier spielte sich in den wilden 20er- und 30er-Jahren das Nachtleben Havannas ab, mit Kasinos, Nachtclubs und Hotels wie den berühmten Hotels Nacional oder Habana Libre

Wie überall auf Kuba kreuzen sich auch in Havanna die Wege seiner berühmten Besucher und Bewohner. Nur wenige Kilometer vom Hotel Nacional, in dem auch Ernest Hemingway oft zu Gast war, liegt die riesige Plaza de la Revolutión. Der berühmte kubanische Platz wird von ebenso berühmten Gebäuden gesäumt, darunter den ehemaligen Büroräumen Fidel Castros, der Nationalbibliothek und dem Innenministerium, auf dessen Fassade das Konterfei Che Guevaras „Hasta la victoria siempre fordert – „immer bis zum Sieg“. Hier hielt der Revolutionsführer und spätere Staatspräsident Castro viele seiner ellenlangen Reden. 

Ausflüge nahe Havanna

Von Havanna aus bieten sich zwei wunderschöne Ausflugsziele an:

  • in die ehemalige Kolonialstadt Trinidad, rund 300 Kilometer entfernt: Seit 1988 gehört sie zusammen mit den einstigen Zuckerrohrplantagen im Valle de los Ingenios zum Weltkulturerbe.
  • in das Valle de Viñales in der westlichen Provinz Pinar del Rio. Bewundern Sie die außergewöhnliche Landschaft dieses Tals mit seinen Höhlen, der Sierra de los Órganos und seinen Tabak-Plantagen. 

Eine Tour in die kubanische Stadt Santa Clara ist das Richtige für alle, die auf den Spuren der Revolution wandern: Hier steht das eindrucksvolle Mausoleum, in dem die Überreste Che Guevaras aufbewahrt werden. Auch der berühmte Tren Blindado, den Guevara im Jahr 1958 stoppen und erbeuten konnte, ist hier heute noch zu sehen. 

Santiago de Cuba

Ebenfalls von kolonialer Architektur geprägt ist Santiago im Südosten Kubas: Wer hier auf seiner Reise Halt macht, fühlt sich oft wie inmitten einer Filmkulisse: Neben prächtigen Kolonialbauten wie der imposanten Kathedrale treffen Sie auch hier überall auf Denk- und Grabmäler der einstigen Revolutionsführer. Berühmt ist die Stadt aber auch für ihre Musik: Son und Salsa erklingen hier aus jedem zweiten Haus. Getanzt und Livemusik gespielt wird im sogenannten Casa de la Trova im historischen Stadtkern von Santiago. 

Kreuzfahrt Kuba Ausflüge Sierra Maestra

Nationalparks nahe Santiago de Cuba

Naturliebhaber kommen in einem der Nationalparks auf ihre Kosten. Denn neben den saftig grünen Tabakfeldern für die legendären kubanischen Zigarren hat das Land landschaftlich noch sehr viel mehr zu bieten. Gleich vier der Nationalparks Kubas lassen sich von Santiago gut erreichen:

  • Sierra Maestra und Turquino Nationalpark: Wandern Sie über den größten Gebirgszug Kubas mit dichtem Regenwald und vielfältiger Flora und Fauna, darunter zahlreichen Orchideenarten. Besteigen Sie mit dem 1.974 Meter hohen Pico Turquino den höchsten Berg Kubas oder entdecken Sie die „Wiege der kubanischen Revolution“ in der Kommandozentrale und dem einstigen Haus Fidel Castros.
  • Nationalpark Baconao: Streifen Sie mit Ihren Kindern durch ein prähistorisches Tal vorbei an lebensgroßen Dinosauriermodellen und Statuen von Steinzeitmenschen. Besuchen Sie anschießend das Aquarium und das Delfinarium sowie einen der Strände.
  • Nationalpark Gran Piedra: Besteigen Sie den gigantischen Felsen vulkanischen Ursprungs, dessen Gipfel 1.234 Meter über dem Meer liegt.
  • Nationalpark Alexander von Humboldt: Entdecken Sie in dem UNESCO-Weltnaturerbe eine riesige Artenvielfalt an Pflanzen, besonders an Farn-Arten.

Kreuzfahrten mit Halt auf Kuba

Kuba ist definitiv eines der reizvollsten Kreuzfahrtziele in der Karibik, denn es begeistert mit einzigartigen Landschaften, bedeutender Architektur und einer wechselvollen Geschichte. Die meisten Urlauber bevorzugen die Wintermonate als Reisezeit für Kuba und die Karibik: Auf Kuba herrscht von November bis April Trockenzeit. Aber auch während der anderen Monate genießen Sie durchschnittliche Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius, die die Insel zu einem ganzjährig beliebten Reiseziel machen.

Gehen Sie auf Ihrer Schiffsreise in Havanna, Miami in den USA oder auf einer der anderen wunderschönen Karibikinseln an Bord Ihres Schiffes und erleben Sie eine unvergessliche Kreuzfahrt entlang der Küste Kubas. Reisen Sie weiter nach Jamaika, Barbados, Trinidad und Tobago und lassen Sie sich von der Karibik verzaubern. 

Angebote für Karibik-Kreuzfahrten

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.