Von sanften grünen Hügeln und den viel besungenen Kreidefelsen von Dover über die Trendsetter-Metropole London bis zur Beatles-Stadt Liverpool im Norden ist England eine Schatzkiste voller Attraktionen – und dennoch nur ein kleiner Teil der Britischen Inseln. Dazu zählen schließlich auch das raue Schottland im Norden, das von keltischen Legenden und Mythen geprägte Wales und natürlich der Nachbar Irland mit Dublin. Kommen Sie an Bord und lernen Sie die Vielfalt Großbritanniens auf einer Kreuzfahrt ausführlich kennen.

Routen und Häfen auf Ihrer England-Kreuzfahrt

Leuchturm auf Steilküste

Bei allen Reedereien ist der Hafen Southampton fester Bestandteil und zentraler Anlaufhafen der Kreuzfahrten um die Britischen Inseln und Westeuropa. Je nach Route legen Sie in weiteren Häfen in Großbritannien an:

  • in England: Isle of Portland, London/ Dover, Newcastle upon Tyne und Liverpool,
  • in Schottland: Edinburgh, Invergordon, Glasgow/Greenrock, die Shetland-Inseln und die Orkney-Inseln,
  • in Nordirland: Belfast,
  • in der Republik Irland: Dublin und Cobh/Cork

Zudem führt Sie Ihr Schiff je nach Reederei und Route in die Nordsee – etwa nach Amsterdam, ins belgische Antwerpen und nach Le Havre im Norden Frankreichs. Interessiert Sie eher der Norden, wählen Sie eine Reise, die England mit Norwegen und Island verbindet. Für Freunde südlicher Gefilde bieten sich Kreuzfahrten an, die Sie in Richtung Mittelmeer weiterführen.

Englands Süden – Im Hafen Southhamptom

In Southampton legen Sie in der Regel am City Cruise Terminal an, wenn Sie mit den den Reedereien P&O Cruises, Royal Caribbean, Celebrity Cruises oder Cunard mit der Queen Mary 2 unterwegs sind. Mit Schiffen der deutschen Reedereien wie AIDA und TUI Cruises gehen Sie stattdessen am Mayflower Cruise Terminal oder am Ocean Cruise Terminal von Bord.

Möchten Sie nur kurz von Bord Ihres Schiffes gehen, lohnt sich ein Spaziergang durch Southampton. Ins Stadtzentrum gelangen Sie vom Schiff aus fußläufig. Die historische Stadt am Solent empfängt Sie mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, darunter der drittlängsten Befestigungsmauer Großbritanniens, auf der Sie spazieren gehen und sich den Seewind um die Nase wehen lassen. 

Altes Fachwerkhaus

Unterwegs sehen Sie viele weitere mittelalterliche Bauten wie das Stadttor Bargate, Wool House und God's House Tower sowie ein Krankenhaus aus dem 12. Jahrhundert. Weitere Attraktionen sind:

  • Tudor House and Garden (mit Museum zur viktorianischen Epoche),
  • SeaCity Museum (Geschichte des Hafens von Southampton),
  • Ausstellung Solent Sky (historische Flugzeuge wie die Spitfire),
  • Titanic Trail (Spaziergang auf den Spuren des Unglücksschiffs, das einst von Southampton in Richtung New York aufbrach),
  • National Motor Museum außerhalb des Zentrums (historische Autos und Filmautos, unter anderem von James Bond und Harry Potter).

Ausflüge in Englands Süden

Mystische Steinkreis aus der Frühzeit,

Viele Ausflugsziele im Süden Englands erreichen Sie innerhalb kurzer Zeit mit dem Zug vom Bahnhof Southampton Central oder im Rahmen eines organisierten Ausflugs Ihrer Reederei:

  • Stonehenge: Der mystische Steinkreis aus der Frühzeit, dessen Zweck bis heute nicht geklärt ist, ist eine der größten Sehenswürdigkeiten Englands. Spüren Sie die keltische Magie und genießen Sie die herrliche Landschaft, die diesen Ort umgibt.
  • Ins Mittelalter entführt Sie das beschauliche Winchester mit seinem historischen Stadtkern. In der Kathedrale sehen Sie, was gerne als die runde Tafel von König Artus und seinen Rittern verkauft wird.
  • Liebhaber der Seefahrt zieht es nach Portsmouth, dem früher wichtigsten Marinehafen Englands. Nicht umsonst hat sich die Stadt mit einem 170 Meter hohen Segel gekrönt: dem eindrucksvollen Spinnakter Tower: Saugen Sie die 320-Grad-Aussicht ein. Danach erkunden Sie Lord Nelsons Flaggschiff HMS Victory von 1765, in dem dieser die Schlacht von Trafalgar gewann, aber sein Leben verlor.
  • Für einige erholsame Stunden in der Sonne und ein Bad im Meer fahren Sie von Southampton aus in nur einer halben Stunde in das Seebad Bournemouth und genießen den langen feinen Sandstrand.
Küste mit weißen Kreidefelsen

Naturfreunden wird es im New Forest nicht langweilig: Schnüren Sie die Wanderschuhe für eine herausfordernde Wanderung durch das Naturschutzgebiet, schließen Sie sich einer Fahrradtour an oder unternehmen Sie mit der ganzen Familie eine Paddeltour im Kanu auf den romantisch stillen Seen im Herzen des Waldes. Nicht rasant genug? Fahren Sie zu Paultons Park – einem vor allem auf kleinere Kinder ausgerichteten Freizeitpark mit der Peppa Pig World, einer Dinosaurier-Welt und zahlreichen Fahrgeschäften.

Immer mehr Kreuzfahrtschiffe steuern den Hafen der Isle of Portland vor der Küste der südenglischen Grafschaft Dorset an. Unternehmen Sie eine Wanderung auf der Insel selbst oder entlang der berühmten Jurassic Coast, die mit ihren weißen Kreidefelsen zum Weltnaturerbe der UNESCO zählt. Das der Isle of Portland gegenüberliegende Weymouth ist das perfekte Beispiel für ein traditionelles englisches Seebad mit charmanter Georgianischer Architektur und einem wunderschönen Sandstrand.

Stippvisite in London: Zu Besuch bei der Queen und Harry Potter

Was wäre ein Besuch der Insel ohne ihre turbulente Metropole London? Je nach Route Ihrer Kreuzfahrt haben Sie die Gelegenheit, London von Southampton aus oder von einem anderen Hafen im Südosten Englands wie Dover und Tilbury an der Themsemündung zu besuchen. Von diesen Häfen erreichen Sie das Stadtzentrum leicht mit dem Zug. Kleine Schiffe fahren die Themse weiter hinauf und legen direkt in London an den Piers von Greenwich oder an der Tower Bridge an. Tipps für einen unvergesslichen Tag:

Buckingham Palace in London
  • Folgen Sie den Spuren der Royals vom mittelalterlichen Tower über den Kensington Palace bis zum Buckingham Palace und gönnen Sie sich einen feinen englischen Afternoon Tea mit frischen Scones und Sandwiches.
  • Shoppen Sie, was die Kreditkarte hergibt: Auf der Oxford Street, im feinen Kensington mit dem berühmten Kaufhaus Harrods oder auf dem kunterbunten Markt von Camden Lock – seit Jahrzehnten ein Magnet für Jugend- und Subkulturen.
Gondel eines Riesenrads mit Blick über London
  • Besuchen Sie eines der weltberühmten Museen wie das British Museum, das Natural History Museum im Darwin-Centre oder die National Gallery am Trafalgar Square.
  • Drehen Sie eine Runde mit dem Riesenrad London Eye und erleben Sie die Innenstadt aus der Vogelperspektive, oder fahren Sie noch höher hinauf zu den Aussichtsplattformen des Wolkenkratzers The Shard.
  • Fans des berühmtesten Zauberlehrlings tauchen bei der Warner Bros. Studio Tourin den originalen Filmkulissen tief in die Welt von Harry Potter und seinen Freunden ein.

Die Wiege der Industriekultur: Englands Norden

Englands Norden war im späten 18. Jahrhundert Ausgangspunkt der weltweiten Industrialisierung. Über den Hafen von Liverpool an der Westküste wurden einst 40 Prozent des Welthandels abgewickelt. Heute gehen hier zahlreiche Kreuzfahrt-Gäste von Bord und erkunden die lokale Geschichte, die sich in den Three Graces, den Gebäuden am Pierhead, im Merseyside Maritime Museum und im Museum of Liverpool, spiegelt.

Musikliebhaber kennen die Stadt natürlich als Heimat der Beatles. In der interaktiven Ausstellung The Beatles Story und bei einer Stadtrundfahrt kommen Sie den Fab Four besonders nahe. Fußballfans zieht es zum FC Liverpool an der Anfield Road: Bei einer Führung blicken Sie hinter die Kulissen des Stadions und erinnern sich im Museum noch einmal an die größten Erfolge der Reds.

Newcastle bei Nacht mit Beleuchtung

Im Nordosten war Newcastle upon Tyne einst das Zentrum des englischen Kohlebergbaus und gilt heute als besonders junge, partyfreudige Metropole des Nordens. Ihr Schiff legt am Northumbrian Quay am Nordufer des Tyne an. Das Zentrum erreichen Sie von hier mit der Metro.

Genießen Sie die Gastfreundschaft der Geordies genannten Einwohner bei einem Stadtbummel, oder unternehmen Sie einen Ausflug zum preisgekrönten Museumsdorf Beamish: In diesem weitläufigen Freilichtmuseum wird die Vergangenheit mit Kohlebergbau, Bauernhöfen und einem viktorianischen Straßenzug lebendig. Unterwegs grüßt Sie südlich von Gateshead der beeindruckende Engel des Nordens – die imposante 20 Meter hohe Statue von Antony Gormley.

Ihre Kreuzfahrt um die Britischen Inseln

Auf der Grünen Insel Irland besuchen Sie das charmante Dublin sowie das historisch in mehrfacher Hinsicht spannende Belfast in Nordirland, ehe Sie wieder Kurs auf England und Liverpool nehmen. Im Norden wird die Landschaft dann rauer: Staunen Sie über die ungezähmte Schönheit der schottischen Highlands, halten Sie bei einer Bootsfahrt auf dem Loch Ness Ausschau nach Nessie und tauchen Sie in das Gewirr der düsteren Gassen von Edinburgh ein, die schon zahlreiche Schauerromane inspirierten. Zuletzt besuchen Sie die britischen Shetland-Inseln und Orkney-Inseln vor der Küste Schottlands, bevor Sie sich von Großbritannien verabschieden.

Eine Kreuzfahrt nach England lohnt sich ganzjährig, als beste Reisezeit gilt aber der Sommer mit den Monaten Juni, Juli und August. Seetours hilft Ihnen gerne dabei, die passende Großbritannien-Kreuzfahrt zu finden, sodass Sie eine unvergessliche Reise verbringen. Bereisen Sie London, Dublin, Edinburgh und viele weitere Städte und Regionen auf den Britischen Inseln!

Angebote für Kreuzfahrten nach Großbritannien

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.