Über 700 Inseln, Riffe und namenlose Felsen ruhen idyllisch vor Florida im Atlantik, nur rund 35 davon bewohnt. Erleben Sie die Bahamas auf einer Kreuzfahrt und schwelgen Sie im Genuss des Korallen-Archipels zwischen unbewohnten Cays und wirbelnden Besucherzentren. Auf den Bahamas leben Sie das Paradies aus fein-weißen Sandstränden, türkisblauem Wasser und glasklaren, bunten Unterwasserwelten.

Die Kreuzfahrthäfen auf den Bahamas

Kreuzfahrtschiffe fahren die Bahamas über mehrere Häfen an:

  • Prince George Wharf in Nassau: Der Hafen ist einer der meist besuchten Häfen auf Karibik-Kreuzfahrten. Er liegt auf der Insel New Providence und ist geschützt von der vorgelagerten Nachbarinsel Paradise Island.
  • Lucayan Harbour in Freeport: Freeport ist die zweitgrößte Stadt der Bahamas und Hauptstadt von Grand Bahama, der nördlichsten Insel.
  • Gepachtete Privatinseln der Reedereien:
    • Die Schiffe von Royal Caribbean und Disney Cruises machen auf Coco Cay und Castaway Cay im Nordosten fest.
    • MSC Kreuzfahrten unterhält seit Ende 2019 ein Privatressort, das Ocean Cay MSC Marine Reserve, auf Ocean Cay im Nordwesten des Archipels.
    • Carnival Cruise Line und Holland America Line fahren die Privatinsel Half Moon Cay an.
    • Carnival Cruise Line und Princess Cruises besuchen Princess Cays.
    • Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises machen auf Great Stirrup Cay fest.

Angebote für Kreuzfahrten zu den Bahamas

Welche Reedereien laufen die Bahamas an?

Alle großen Reedereien bieten Bahamas-Kreuzfahrten mit Halt in Nassau an. Die meisten Reisen haben Carnival Cruise Line, Royal Caribbean International und Norwegian Cruise Line im Programm. Weitere Angebote finden Sie bei

Die meisten Kreuzfahrten starten in den USA, vor allem in Miami, Fort Lauderdale oder Port Canaveral in Florida. Alternative Starthäfen sind New York City und Baltimore, Charleston in South Carolina, Galveston in Texas oder Jacksonville in Florida. Weitere Kreuzfahrten beginnen in Cape Liberty/ New Jersey, Montréal, New Orleans oder Norfolk in Virginia. Auch direkt in Nassau können Sie an Bord Ihres Schiffes gehen. Möchten Sie in Europa in See stechen, tun Sie das in Hamburg, Southampton, Barcelona oder Civitavecchia.

Die klassischen Routen führen Sie

  • über die Bahamas nach Florida oder nach Texas durch den Golf von Mexiko
  • in die Karibik, mit weiteren Trauminseln wie Puerto Rico, Kuba, Jamaika, Grand Turk, Grand Cayan und die Dominikanische Republik
  • nach Mexiko
Image

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Bahamas

Auf den Bahamas tauchen Sie ab in märchenhafte Unterwasserwelten, Sie schweben über feinsandige Ebenen und ergötzen sich an motorisierten Abenteuern auf den Wellen des Atlantiks. Kurz: Hier zelebrieren Sie Hedonismus. Das sind die Highlights

  1. Hauptstadt Nassau
    • Queen's Staircase, die Treppe der Königin
    • Christ Church Cathedral
    • Parliament Square
    • Fort Fincastle, Fort Charlotte und Fort Montagu
    • Ardastra Gardens mit Botanischem Garten und Zoo mit dressierten Flamingos
    • Pompey Museum of Slavery & Emancipation
    • Bahamas Historical Museum
    • Pirates of Nassau Museum
  2. Paradise Island mit
    • Paradise Beach, Paradise Shopping Village und
    • Hotel Atlantis, inklusive Aquarium mit Haien und Stachelrochen, und dem größten karibischen Casino
    • The Dig, Freizeit- und Wasserpark inklusive Aquarien mit Piranhas, Mondquallen, Mantas und über 70.000 Meerestieren, 250 Spezien, Wracks und Wrackteilen
  3. Dean's Blue Hole, mit 202 Metern das tiefste Blue Hole der Welt: Rund 20 Meter unter dem Meeresspiegel beginnt die eigentliche Höhle mit einem Durchmesser von bis zu 100 Metern. Sie gilt als zweitgrößte bekannte Unterwasserhöhle.
  4. Abaco, Archipel aus 120 Inseln, mit dem malerischen Ort Elbow Cay im Neu-England-Stil und einem fast gänzlich landumschlossenen Hafen
  5. Great Inagua Park mit seinen Pelikanen, Reihern, Kormoranen, Papageien und bis zu 80.000 Flamingos
  6. Clifton Heritage Nationalpark mit Küstenfeuchtbiotopen, imposanten Dünenlandschaften, zerklüfteten Klippen, Sandstränden und Korallenbänken sowie historischen Zeugnissen der Lucaya-Indianer
  7. Strohmärkte mit Produkten aus Handarbeit
  8. Tauchen und Schnorcheln in über 2000 Riffen, etwa im Andros Barrier Reef, im Peterson Cay Nationalpark, in der Thunderball Grotto (bekannt aus James Bond) oder im Great Inagua Park
  9. Blaue Lagune mit Delfinen, Rochen und Seelöwen
  10. Lucayan National Park in Grand Bahama mit dem weltweit längsten Unterwasser-Höhlensystem aus zehn Kilometern kartierten Tunneln

Wussten Sie, dass Junkanoo der Karneval und zugleich das größte Kulturfestival der Bahamas ist? Es findet am zweiten Weihnachts- und am Neujahrstag statt sowie außerdem als Sommerfestival im Juli. Auf farbenfrohen Paraden erfreuen Sie sich an aufwendigen Kostümen und traditioneller Trommelmusik.

Image

Einreisebestimmungen

Für die Einreise auf die Bahamas benötigen EU-Bürger einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass, der mindestens sechs Monate über das Ende der Reise hinaus gültig ist. Ein Visum ist nicht nötig.

Beste Reisezeit

Als die beste Reisezeit gilt November bis Mai. Mit dem subtropischen Klima und dem Golfstrom genießen Sie Tages-Durchschnittstemperaturen von rund 30 bis 32 Grad Celsius im Sommer und 25 Grad im Winter sowie Wassertemperaturen von 24 bis 29 Grad Celsius. Die Hurrikan-Saison dauert offiziell von Juni bis November. Besonders zwischen Juli und Oktober fegen regelmäßig Wirbelstürme über das Land.

Ausflüge beim Landgang auf den Bahamas

Die Strände und das Meer sind die Highlights der Karibik. Auf einer Bahamas-Kreuzfahrt tauchen Sie ein die volle Karibik-Erfahrung – selbst wenn der Archipel im westlich tropischen Bereich des Atlantiks streng genommen gar nicht zur Karibik gehört.

Stadtrundfahrt und Ardastra Gardens

Lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt in einer Panoramafahrt kennen. Der Ausflugsbus bringt Sie vorbei am Parlament und vom berühmten Hotel Atlantis aus ins Stadtzentrum mit seinen Kolonialhäusern. Hier erkunden Sie die Kathedrale, die bekannte Schokoladenfabrik und die Kunstgalerie. In der John-Watling’s-Destillerie kosten Sie auf einem Rundgang von dem lokalen Rum, bevor es weiter geht zu den berühmten Strohmärkten mit handgefertigten Strandmatten, Hüten und Körben, Tüchern, Schmuck und Holzschnitzereien.

Fahren Sie weiter zu den Ardastra Gardens, wo Sie durch eine farbenfrohe Pflanzen- und Tierwelt voller rosa Flamingos stapfen und eine Flamingo-Show besuchen. Die Rückfahrt führt über das Fort Charlotte. Die Burg ist die größte der drei Festungen von Nassau und wurde 1742 zum Schutz vor Piraten gebaut. Zum Ausklang legen Sie am Junkanoo Beach die Beine hoch, bevor Sie auf eigene Faust zurück zum Schiff spazieren können.

Die „Blaue Lagune“

Entspannen Sie auf einem Ausflug auf die Blue Lagoon. Mit dem Ausflugsboot setzen Sie zur benachbarten Privatinsel über und genießen dabei Traumausblicke auf Hafen und umliegende Inseln. Sie verbringen Ihren Tag in völliger Entspannung. Baden Sie im türkisfarbenen Wasser oder relaxen am Strand. Im Meerespark sehen Sie Delfine und schwimmen mit Seelöwen.

Image

Schnorchel-Ausflüge: Korallen, Rochen und Schildkröten

Gleiten Sie mit dem Wind über die Wellen und saugen Sie den Anblick der Küstenlinien auf. Ein Katamaran oder eine anderes Ausflugsboot bringt Sie direkt ab der Pier zu einigen der schönsten Schnorchelplätze vor den Bahamas. Fahren Sie zum Beispiel nach Pearl Island, wo Sie viele Stunden am Strand entspannen, die Insel erkunden und an einer geführten Schnorcheltour teilnehmen. Ein besonders intensives Schnorchel-Ziel sind die Riffe des Marineschutzparks, durch den geführte Schnorchelausflüge angeboten werden. In mehreren Stopps führt Sie Ihr Guide durch die farbenprächtigen Korallen, Fischschwärme, Rochen und Schildkröten.

Tauchausflüge: Mit Haien zu geheimnisvollen Wracks

Rund um die Bahamas versammeln sich natürliche und künstliche Wracks auf dem Meeresgrund. Zertifizierte Taucher kommen also voll auf Ihre Kosten, in allen Leistungsniveaus und Tiefen. Suchen Sie eine der vielen Tauchbasen auf und fahren zu den Riffen im Unterwassernaturschutzpark. In mehreren Tauchgängen im sonnendurchdrungenen Wasser entdecken Sie zahlreiche Schwarmfische, Schildkröten und Muränen sowie leuchtende Korallen.

Spezialausflüge bringen Sie bis auf den Meeresgrund zu einem geheimnisvollen Schiffswrack. Wie mahnende Denkmäler ruhen diese im Sand. Tauchen Sie zum Beispiel zur „Ray of Hope“, einem ausgedienten Frachtschiff, das von der bahamaischen Regierung als künstliches Riff gespendet wurde. Das 61 Meter lange Wrack ist völlig intakt und erlaubt Tauchern, in das Innere vorzudringen, in die Kabinen, Gänge, das Büro oder den Maschinenraum. Häufig schwimmen Ihnen dabei Haie über den Weg.

Ausflug in den Lucayan-Nationalpark

Naturliebhaber entdecken den Lucayan-Nationalpark mit einem der größten Unterwasser-Höhlensysteme der Welt. Sie wandern oder paddeln durch Mangrovensümpfe, Pinien- und Palmenwald. Streifen Sie über die kilometerlangen Sandstrände von Gold Rock Beach und beobachten Sie die einheimischen Wildvögel und tropischen Fische in den Lagunen. Besuchen Sie die Höhlen, in denen die Arawak-Indianer der Insel lebten.

Angebote für Kreuzfahrten zu den Bahamas

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.
Tüv