Von den nebelverhangenen Bergen im hohen Norden bis zum tropischen Dschungel am Mekong im Süden erstreckt sich Vietnam mit einer Küstenlänge von über 3.400 Kilometern entlang des Südchinesischen Meers. Das Schiff ist das perfekte Reisemittel, um dieses abwechslungsreiche Land zu entdecken. Lassen Sie sich von der natürlichen Schönheit einzigartiger Regionen wie der Halong-Bucht bezaubern und tauchen Sie in das pralle Leben pulsierender Metropolen wie Saigon und Hanoi ein!

Informationen zu den Häfen in Vietnam 

Vietnam ist meist Teil einer größeren Kreuzfahrt in Südostasien, bei der Sie berühmte Städte wie Singapur, Bangkok, Hongkong und viele weitere attraktive Ziele der Region ansteuern. In Vietnam selbst stehen meist Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt) und Hanoi bzw. die Halong-Bucht auf dem Programm. 

Der Containerhafen Phu My (ausgesprochen Fu Mi) dient als Hafen für Saigon, doch die Großstadt liegt etwa 130 Kilometer entfernt. Nutzen Sie die Transferangebote Ihrer Reederei oder nehmen Sie ein Taxi. Vom Hafen Haiphong haben Sie die Wahl zwischen einem Besuch der Hauptstadt Hanoi und vielfältigen Aktivitäten in der Halong-Bucht. Bei manchen Kreuzfahrten stehen auch die Häfen Da Nang und Nha Trang auf dem Programm.  

Die schönsten Ziele im Süden Vietnams

Beginnt Ihre Kreuzfahrt in Singapur, erreichen Sie Vietnam als drittes Land nach Thailand und Kambodscha. Ihr erster Hafen in Vietnam ist dann Phu My, das Tor zum Süden.Wählen Sie zwischen den Ausflügen:

  • Sandstrand, Wassersport und Shopping
  • Bootstour auf dem Mekong
  • Tagesfahrt nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Möchten Sie von Bord gehen, um einen ruhigen Strandtag zu genießen, erreichen Sie den Badeort Vung Tau an der Mündung des Mekong nach etwa einer Stunde. Nutzen Sie die Wassersportangebote, unternehmen Sie einen Shoppingbummel oder entspannen Sie am langen Sandstrand.

Das Mekong-Delta lässt sich am besten während einer mehrtägigen Flusskreuzfahrt erkunden. Bleibt Ihnen nur ein Tag Zeit, unternehmen Sie eine Bootstour durch das Wasserlabyrinth, dessen enge Kanäle sich durch dichtem Dschungel ziehen. Highlights sind der Besuch der schwimmenden Märkte von Cai Be und der Ort My Tho, in dem Sie Einheimischen bei der Herstellung köstlicher Kokosbonbons über die Schulter schauen. Übrigens ein perfektes Mitbringsel von Ihrer Kreuzfahrt in Asien! 

Die meisten Passagiere nutzen den Aufenthalt während ihrer Reise für eine Tagesfahrt nach Ho-Chi-Minh-City, besser bekannt als Saigon. Die Metropole am Saigon River hat sich längst von den Wunden des Vietnamkriegs erholt und ist heute eine der am schnellsten wachsenden Großstädte in Südostasien, die selbst Bangkok in den Schatten stellt.

Bei einem Rundgang im Zentrum sehen Sie:

  • das koloniale Herz der Stadt mit dem Opernhaus, der Kathedrale Notre Dame, dem Hauptpostamt und dem Rathaus im rosafarbenen Zuckerbäckerstil,
  • die von schattenspendenden Bäumen gesäumte Edelmeile Dong Khoi mit Hotels, Restaurants, Boutiquen und klimatisierten Shopping Malls,
  • die Aussichtsplattform Skydeck im 49. Stock des Bitexco Financial Tower, von der Sie den schönsten Blick über die Stadt einfangen,
  • das War Remnants Museum, das mit Fotografien und Exponaten an den Vietnamkrieg erinnert,
  • den Wiedervereinigungspalast, bis 1975 Sitz des Präsidenten von Südvietnam und heute teilweise zur Besichtigung geöffnet,
  • das Historische Museum, das die Geschichte der Völker am Mekong erzählt und Kunsthandwerk aus Nachbarländern wie Thailand und China ausstellt.

Bummeln Sie über den überdachten Ben Thanh-Markt, um die berühmte vietnamesische Pho-Suppe zu probieren und Andenken an Ihre Reise nach Ho-Chi-Minh-Stadt zu kaufen, ehe Sie an Bord Ihres Schiffes zurückkehren.

Die natürliche Schönheit des Nordens

Die Hauptstadt Hanoi am Roten Fluss im Norden des Landes ist ein reizvoller Kontrast. Hier erscheint das Leben, zumindest an einigen Ecken, um einiges langsamer als im turbulenten Ho-Chi-Minh-City. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre rund um den zentralen Hoan Kiem-See und gehen Sie über die pittoreske rote Brücke zum Ngoc Son-Tempel, der auf einer kleinen Insel im See liegt.

Schlendern Sie weiter entlang der jahrhundertealten Architektur und erkunden Sie die vielen kulturellen Einflüsse aus China und dem kolonialen Frankreich. Im Herzen der Metropole verlieren Sie sich im lärmenden Gewirr des Alten Viertels und erkunden in engen Gassen die Händler, kleinen Tempel und Märkte. Weitere Highlights sind die hochverehrte Ein-Säulen-Pagode und das Mausoleum des Staatsgründers Ho Chi Minh. Die Reste der mittelalterlichen Zitadelle Thang Long sind heute UNESCO-Welterbe.

Image

Die Halong-Bucht erkunden Sie am besten bei einer Fahrt mit einer motorbetriebenen Dschunke. In der fast unwirklichen Landschaft ragen 1.969 Kalkfelsen teilweise mehrere hundert Meter hoch aus dem Wasser. In dem oft nebelverhangenen Meer bieten sie in ihren bizarren Formen und ihrem Kleid aus grüner Vegetation einen mystischen Anblick.

Aktivurlauber haben die Wahl unter zahlreichen Sportangeboten: Unternehmen Sie eine Paddeltour zwischen den Inseln oder nehmen Sie an einer Wanderung teil, etwa durch eine der riesigen Tropfsteinhöhlen oder die natürlichen Mangrovenwälder. Versuchen Sie Ihr Geschick beim Klettern und Canyoning; auch Tauchausflüge sind möglich.

Je nach Reederei legen Sie während Ihrer Kreuzfahrt in weiteren Häfen entlang der Küste Vietnams an. Die Stadt Da Nang ist Ausgangspunkt für Ausflüge in das südlich gelegene malerische Hoi An, dessen historisches Stadtbild Sie in längst vergangene Zeiten entführt.

Alternativ fahren Sie in die alte Kaiserstadt Huë weiter nördlich, deren weitläufige Zitadelle einst ähnlich beeindruckend war wie die Verbotene Stadt in Peking. Legt Ihr Schiff im Seebad Nha Trang an, packen Sie die Badehose ein: Der wunderschöne Sandstrand mit unzähligen und vielfältigen Wassersportangeboten wartet auf Sie. 

Routen und Reisezeit für Vietnam

Vietnam ist ein unvergessliches Highlight jeder Kreuzfahrt in Asien. Seetours hilft Ihnen gerne dabei, die für Sie passende Reise auszuwählen: Soll es eine kurze Kreuzfahrt ab Singapur im Golf von Thailand sein? Dabei steuert Ihr Schiff u.a. Laem Chabang – den Hafen von Bangkok – und die beliebte Ferieninsel Ko Samui an, sowie den Hafen von Sihanoukville in Kambodscha – Ihr Tor zur Hauptstadt Phnom Penh und den legendären Tempeln von Angkor Wat bei Siem Reap. Oder bringen Sie genug Zeit mit, um Ihre Reise im Südchinesischen Meer nach Hongkong und Shanghai in China fortzusetzen?

Die beste Reisezeit für Vietnam richtet sich danach, ob Sie den Norden oder den Süden bereisen möchten. In Nordvietnam lohnt sich eine Kreuzfahrt besonders in den Herbstmonaten von September bis November, wenn es hier trocken und warm ist. Nach Zentralvietnam bieten sich Reisen zwischen Februar und März an, wenn die Temperaturen angenehm sind. Südvietnam zeigt sich zwischen November und Januar warm und trocken und wird bis zum Mai hin sommerlich heiß. Ab Juni beginnt die Regenzeit, die man meiden sollte. Beliebte Reedereien wie AIDA Cruises, TUI Cruises, Holland-America Line und Hapag Lloyd haben auch für Sie die richtige Kreuzfahrt im Programm! 

Angebote für Kreuzfahrten nach Vietnam

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.