Früher ein wichtiger Handelsplatz der Wikinger, heute begehrtes Reiseziel in der Ostsee: Die Insel und Provinz Gotland empfängt Sie auf einer Kreuzfahrt nach Schweden mit der mittelalterlichen Stadt Visby und einer einzigartigen Landschaft. Wandeln Sie zwischen gigantischen Kalksteinsäulen, langen Steilküsten und mächtigen Kalksteinplateaus. Spazieren Sie über bunte Heidelandschaften, Laub- und Trockenwiesen und kilometerlangen Stränden und Sanddünen.

Kreuzfahrthafen Gotland

Bei der Einfahrt in den Hafen blicken Sie teils auf die felsigen Steilklippen, teils auf Sandstrand. Im Hafen selbst schwenkt Ihr Blick auf die Türme der Domkirche und seine urbane Umgebung.

Seit April 2018 machen Kreuzfahrtschiffe am neuen Kreuzfahrt-Kai, dem Visby Gotland Cruise Quay fest. Der Steg ist 360 Meter lang und bietet so zwei großen Schiffen Platz. Im Terminal finden Sie sanitäre Einrichtungen, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und eine Touristeninformation.

Der Hafen liegt unweit des mittelalterlichen Stadtzentrums, das Sie vom Schiff aus in einem Spaziergang von rund eineinhalb Kilometern erreichen. Wer nicht gerne läuft, nimmt den Shuttlebus der Reedereien.

Angebote für Kreuzfahrten nach Gotland

Welche Reedereien bieten Kreuzfahrten nach Gotland?

Alle großen Kreuzfahrt-Reedereien steuern Gotland in der Ostsee an. Die meisten Angebote finden Sie bei

In der Regel haben Sie die Wahl zwischen Kreuzfahrten

Auf längeren Routen kommen weitere Stationen im Baltikum oder Häfen in Norwegen und England hinzu, wie etwa Southampton, Bergen, Ålesund, Geiranger und Oslo bis hinauf zum Nordkap. Auch die Küsten Irlands, Schottlands, Frankreichs und Islands liegen auf vielen längeren Routen.

Image

Das ist Gotland: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Die Insel Gotland vereint spannende Geschichte mit ursprünglicher, teils spektakulärer Natur und einer bezaubernden Stadt. Das sollten Sie nicht verpassen:

  1. Die Altstadt von Visby mit
    • Stadtbefestigung, eine mittelalterliche Stadtmauer
    • Domkirche von 1225
    • Gotland-Museum
    • Almedalen, Alter Hafen
    • DBW´s Botanical Garden Stadtpark
    • Gotlands Fornsal, Museum
  2. Bunge-Museum, eines der größten Freilichtmuseen des Landes
  3. Raukar-Felsen
    • in Digirhuvud, Naturschutzgebiet an der Westküste,
    • im Naturschutzgebiet Langhammars Raukar oder
    • in Gamle Hamn an der Nordwestküste
  4. Lilla Karlsö und Stora Karlsö, kleine und große Karlsinsel
  5. Ekstakusten, schöne Küstenlinie mit Blick auf die zwei Karlsinseln
  6. Nationalpark Gotska Sandön, das abgelegenste Eiland der Ostsee
  7. Grotte von Lummelunda für Höhlentouren und Bootsausflüge
  8. Stora Karlsö, Naturschutzgebiet mit Leuchtturm, wimmelnden Vogelfelsen und leuchtenden Orchideenteppichen
  9. Farö, nordöstlich mit fantastischen Sandstränden
  10. Hoburgen, Klippengebiet im Süden mit steilen Felsen aus Riffkalkstein
  11. Närsholmen, Halbinsel mit offener Landschaft aus nur einigen wenigen Wacholderbüschen und Pinien, ähnlich der afrikanischen Savanne
  12. Felsplateau Högkklint
  13. Dorf Vikingabyn, Nachbildung eines Wikingerdorfes mit kostümierten Darstellern, Shows, Streitaxtwerfen und Bogen-Schießen
  14. Blaue Lagune, türkis schimmerndes Binnengewässer im Norden mit Karibikfeeling pur
  15. Die größten Seen, Bogevik, Tingstädeträsk und Fardumeträsk

Wussten Sie, dass in der jährlichen „Medeltidsveckan“, der Mittelalterwoche, ganz Visby ins 14. Jahrhundert zurückreist? Es ist das größte historische Festival Schwedens und findet in der 32. Kalenderwoche statt.

Image

Packliste für Gotland

Auf der Ostseeinsel lohnt es sich, durch die Natur zu streifen. Wappnen Sie sich gegen schweißtreibende Aktivität, bei der es je nach Jahreszeit auch Regen, Wind und kalte Temperaturen geben kann: Wander-, Regen- und wärmende Kleidung empfehlen sich. Hier eine Beispielliste:

  • Funktionsunterwäsche
  • Outdoor-Shirt und -Hemd
  • Trekkinghosen, lang und kurz
  • Pullover und Sweatshirts
  • Regenjacke oder -cape, Softshelljacke
  • Sonnen- und Mückenschutz

Die beste Reisezeit

Wegen der besonderen Lage in der Ostsee hat Gotland ein relativ mildes Klima und überdurchschnittlich viele Sonnenstunden. Zum Reisen empfiehlt sich vor allem der Sommer, besonders Juli und August. Es sind in der Regel die wärmsten Monate mit bis zu 20 Grad Celsius. Am wenigsten Regen jedoch fällt im Mai und Juni, bei einer Temperatur von rund 14 bis 19 Grad Celsius. Im Frühjahr können die Temperaturen auf drei Grad Celsius fallen.

Die schönsten Ausflüge auf einem Landgang

Die Insel Gotland zeigt sich seinen Besuchern mit sehr unterschiedlichen Gesichtern. Erleben Sie lange Sandstrände, über 50 Seen sowie ein Wechselspiel aus bunten Heidelandschaften mit dutzenden Orchideenarten und Wildblumenwiesen, märchenhaften Waldlichtungen sowie Laub-, Strand- und Trockenwiesen. Darüber hinaus sprüht die Insel Geschichte: Wandeln Sie zwischen alten Gehöften, Hügelgräbern, prähistorischen Burgen und Verteidigungsanlagen. Entdecken Sie die Insel Gotland beim Wandern oder auf Mountainbike-Safari, beim Reiten oder Paddeln.

Visby: Ausflug in die Altstadt

Visby ist die größte Stadt der Insel und gilt als eine der sehenswertesten Städte Schwedens. Ab 800 nach Chr. siedelten die Wikinger hier. Ab dem 13. Jahrhundert gab es die ersten Kirchen und Klöster. In dieser Zeit wuchs die Stadt zu einem zentralen Punkt der Hanse.

Heute wandeln Sie im UNESCO-geschützen Stadtzentrum durch enge, kopfsteingepflasterte Gassen an alten Gebäuden mit charmanten Läden, Cafés und Restaurants vorbei. Highlight ist der mittelalterliche Stadtkern aus romanischen und gotischen Kirchen, historischen Speichern und Kaufmannshäusern. Über 3,5 Kilometer verläuft um das historische Herz Visbys eine fast vollständig erhaltene Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert mit 27 Wehrtürmen.

Auf einem Stadtrundgang entdecken Sie außerdem die Domkirche, Sankt-Maria-Kirche, errichtet 1225 und heute die einzig erhaltene mittelalterliche Kirche in Visby. Daneben sind auch die Kirchenruinen interessant, darunter St. Nikolai und St. Karin. Auf einem Abstecher in den Botanischen Garten erkunden Sie Pflanzen aus eigentlich wärmeren Regionen, wie Feigen, Walnuss- und Tulpenbäume. Lohnenswert ist zudem ein Besuch im Museum Gotlands Fornsal: Es besitzt den bislang weltweit größten Silberschatz der Wikingerzeit.

Sie können die Stadt zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Pedelec erkunden. Zahlreiche Touren in die Umgebung beinhalten zudem einen Rundgang durch Visby.

Der Norden mit Fårö und den Raukenfeldern

Erleben Sie die Naturschätze des Inselnordens. Eine Landschaftsfahrt führt Sie von der mittelalterlichen Kirche von Bro zur Wehrkirche von Lärbro mit ihren inseltypischen Ausschmückungen. Im Freilichtmuseum Bunge-Museum besuchen Gehöfte aus dem 16. Jahrhundert.

Anschließend setzen Sie zur Insel Fårö über. Hier streifen Sie über malerische, weite Sandstrände und durch das Naturschutzgebiet Digirhuvud an der Westküste zu den mystischen Raukenfeldern. Die hohen, jahrtausendealten Kalksteinfiguren stehen an den Stränden wie stumme Wächter.

Landschaftsfahrt in den Süden

Im Süden der Insel erwarten Sie ebenfalls zahlreiche Highlights, darunter Hoburgsgubben, die bekanntesten Rauksteine der Insel, eine rekonstruierte Wikingerhalle in Lojsta und ein altgotländischer Bauernhof in Bottavegården. Dabei entdecken Sie weitere Sehenswürdigkeiten wie die Ruinen des Zisterzienserklosters von Roma Kungsgård, Öja mit einer der inselgrößten Kirchen des Mittelalters und Gnisvärd mit einem Schiffsgrab aus der Bronzezeit.

Image

Küstenwanderung Klippe Högklint

800 Kilometer Küstenlinie verlangen geradezu nach einer Wanderung. Schließen Sie sich zum Beispiel einem Ausflug zur Steilküste über Rövar Liljas Håla an. Mit dem Bus fahren Sie zum Ausgangspunkt der Wanderung und laufen von dort auf die Anhöhe Hallbroslott. Auf einem schmalen Pfad entdecken Sie mit der Steilküste über Rövar Liljas Håla einen alten Seeräuberunterschlupf. Von dort marschieren weiter zur 50 Meter hohen Klippe Högklint. Anschließend geht es weiter nach Fridhem auf einen Kaffee, bevor Sie mit dem Bus wieder nach Visby fahren. Auf vielen Touren schließt sich noch ein geführter Stadtspaziergang an.

Fahrradtour nach Högklint

Einen Ausflug wert ist auch das Felsplateau Högklint nahe der Hauptstadt Visby. Entscheiden Sie sich für eine Fahrradtour bzw. eine Tour mit dem Pedelec, geht es direkt vom Schiff aus auf die Steilklippen von Visby. Auf Naturwegen radeln Sie zur Villa Kuntabunt, das putzige Wohnhaus aus Pippi Langstrumpf, das in einem Freizeit- und Vergnügungspark in Kneippbyn steht. Weiter geht es auf die höchste Steilklippe Gotlands Högklint. Sie stehen mitten auf einem steilen Felsen aus Riffkalkstein und genießen einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung. Neben Rad-Touren werden auch geführte Wanderungen entlang der Küste zum Felsplateau hinauf angeboten.

Naturfahrt zur Tropfsteinhöhle Lummelunda

Die Lummelundagrotta ist ein faszinierendes Höhlensystem, das Sie auf einem Ausflug intensiv erforschen können. Rund 4,5 Kilometer zieht sich Lummelundagrottan in die Länge. Die bizarren Felsformationen der Tropfsteinhöhle reichen bis 400 Millionen Jahre in die Vergangenheit zurück. Erst in der jüngsten Geschichte, 1948, wurden sie entdeckt und erforscht, zumindest die zugänglichen Bereiche. Denn es wird vermutet, dass die Höhle noch viel tiefer geht.

Angebote für Kreuzfahrten nach Gotland

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.