Die norwegischen Lofoten wirken in ihrer natürlichen Schönheit nördlich des Polarkreises wie eine entrückte Fantasy-Landschaft: Glasklar und still ruht das Meer zwischen den Inseln. Darin spiegeln sich beschauliche norwegische Dörfer, sattgrüne Berge und schroffe graue Felsen. In den Sommermonaten erkunden Sie die unberührte Natur der Inselgruppe zu Fuß, mit dem Kanu oder Mountainbike, in den Wintermonaten genießen Sie Ihre Reise unter farbenfroh leuchtenden Polarlichtern. Stechen Sie in See und genießen Sie eine Lofoten-Kreuzfahrt auf der Route der Hurtigruten oder noch längeren Reisen.

Informationen zu den Häfen der Lofoten 

Je nach Route und Reederei steuert Ihr Schiff auf Ihrer Kreuzfahrt entlang der norwegischen Küste einen oder mehrere Häfen auf den Lofoten an. Bei großen Norwegen-Kreuzfahrten zwischen Trondheim und dem Nordkap steht der Hafen des zweitgrößten Ortes Leknes auf der Insel Vestvågøy auf dem Programm sowie manchmal Svolvær die inoffizielle Hauptstadt der Inselgruppe und Sortland auf den benachbarten Vesterålen.

Angebote für Kreuzfahrten zu den Lofoten

Lofoten Ausflüge Kreuzfahrten Bilder

Die norwegische Hurtigruten legt auf ihren wöchentlichen Fahrten zwischen Bergen und dem Nordkap zusätzlich in kleineren Häfen wie Stamsund und Stokmarknes an. Beachten Sie dabei, dass die Schiffe der Hurtigruten nur kurz in jedem Hafen verweilen. Reisende haben bei organisierten Ausflügen aber die Möglichkeit, später in einem anderen Hafen wieder an Bord zu gehen und die Reise fortzusetzen.

Fahren Sie von Bodø auf dem Festland nach Leknes, passieren Sie den berühmt-berüchtigten Moskenstraumen: Dieser riesige Wasserwirbel im Meer wird in Norwegen auch Mahlstrom genannt und wurde zum Namensgeber für fiktive, alles verschlingende Mahlströme der Literatur. Aber keine Sorge: Sie können den Moskenstraumen ganz entspannt und sicher an Bord Ihres Schiffes beobachten.

Größere Kreuzfahrtschiffe ankern in Leknes vor der Küste, sodass Sie mit Tenderbooten an Land gebracht werden. Kleinere Schiffe legen an der Pier im Hafen an, der sich auf halber Strecke zwischen dem Ortszentrum von Leknes und dem benachbarten Gravdal befindet. Gehen Sie nur zu einem kurzen Bummel von Bord Ihres Schiffes, erreichen Sie beide Orte zu Fuß oder mit dem Taxi. 

Ebenfalls interessante Ziele im Norden

» Kreuzfahrten zu den Shetland Inseln

» Island Kreuzfahrten

» Oslo Kreuzfahrthafen

Die schönsten Ziele auf den Lofoten

Wie in anderen Regionen Norwegens auch war der Fischfang über Jahrhunderte hinweg die wichtigste Einkommensquelle der Einwohner. Bei einem Ausflug nach Nusfjord auf der Insel Flakstadøy erleben Sie diese Zeit hautnah, denn das ganze ehemalige Fischerdorf wurde in ein faszinierendes Freilichtmuseum umgewandelt. Schauen Sie in die in Norwegen Rorbuer genannten traditionellen Fischerhütten und probieren Sie den zu Stockfisch verarbeiteten Kabeljau, der auch heute noch im Frühling auf Holzgestellen getrocknet wird. In einem Kolonialwarenladen aus dem Jahr 1907 kaufen Sie Andenken an Ihre Reise wie Räucherfisch und vor Ort hergestellten Lebertran. 

Blick von oben auf Alesund

Noch weiter zurück in die Vergangenheit Norwegens geht es im Ort Borg auf Vestvågøy: Hier wurde eine Wikingersiedlung aus dem frühen Mittelalter entdeckt, in der einst rund 1.800 Menschen lebten. Das rekonstruierte Langhaus und das weitläufige Freigelände mit Schmiede und Wikingerboot vermitteln spannende Einblicke in das raue Leben der Wikinger. Kurzweilig für Kinder ist die Suche nach Thors Hammer.   

Die landschaftliche Schönheit der Inselgruppe erschließt sich Ihnen bei einer Bootsfahrt entlang der Südküste zwischen Stamsund und Henningsvær vor der Kulisse der steil aufragenden schneebedeckten Berge. Das über zwei Inseln verteilte Henningsvær nennt sich gerne Venedig des Nordens und ist mit seinen farbenfroh gestrichenen Fischerhütten ein beliebtes Fotomotiv. 

Sportliche Aktivitäten auf den Lofoten 

Wollen Sie beim Anblick der prächtigen Bergkulisse gleich nach den Wanderstiefeln greifen? Nur zu! Auf den Lofoten erwarten Sie einige der schönsten Wanderwege Norwegens und viele weitere sportliche Aktivitäten:

Blick vom Justadtinden ins Tal
  • Steigen Sie auf den 738 Meter hohen Justadtinden, den höchsten Berg von Vestvagøy, und genießen Sie den unvergleichlichen Panoramablick über die ganze Insel. Grüne Hügel erheben sich dramatisch zwischen dem leuchtenden blauen Meer, das sich endlos bis zum Horizont erstreckt. Planen Sie etwa drei bis vier Stunden für die zwölf Kilometer lange Wanderung ein.
  • Soll es etwas weniger anstrengend sein? Die Wanderung auf den 419 Meter hohen Berg Glomtiden bei Henningsvær nimmt etwa zwei Stunden in Anspruch.
Ein Kanu in norwegischer Landschaft
  • Perfekt geeignet für eine Fahrradtour ist die Route von Leknes nach Stamsund, wo Sie eine Pause mit Blick auf das Meer einlegen, ehe Sie die Rückfahrt antreten.
  • Die vielen kleinen Buchten und Fjorde sind ein Paradies für Kanuten. Gleiten Sie im Kajak durch das stille Wasser zwischen winzigen Inseln und steil aufragenden Felsen hindurch und beobachten Sie das lebhafte Treiben der Vögel.
  • Bei entsprechender Witterung erwarten Sie weitere Wassersportmöglichkeiten wie Stand Up-Paddling und sogar Windsurfing.

Ein Tag am Strand in Norwegen? Am langen Sandstrand von Haukland an einer türkisblauen Bucht fühlen Sie sich fast an die Karibik erinnert – wären da nicht die schneebedeckten Berge, die gleich hinter dem Strand aufragen. Im Sommer ist sogar ein Sonnenbad im Bikini möglich, doch der Sprung ins Meer ist nur Hartgesottenen zu empfehlen: Die Temperaturen erreichen kaum zweistellige Werte.  

Lofoten-Kreuzfahrten: Reisezeiten und Routen

Die unvergleichlichen Landschaften am Polarkreis sind ein Highlight jeder Schiffsreise nach Norwegen und ganzjährig einen Besuch wert: Im Sommer genießen Sie milde Temperaturen und den goldenen Schein der Mitternachtssonne. Im Winter unternehmen Sie Schneeschuhwanderungen und Ausflüge mit dem Hundeschlitten unter farbenprächtigen Polarlichtern.

Große Reedereien wie AIDA, MSC, Costa und TUI Cruises bieten Ihnen zahlreiche verschiedene Kreuzfahrten nach Norwegen an: Konzentrieren Sie sich auf eine einzige Region oder erleben Sie das Land in seiner ganzen Vielfalt von lebhaften Großstädten wie Trondheim, Bergen, Tromsø und Ålesund über imposante norwegische Fjorde wie Geiranger bis zur Stille des Nordkaps bei Honningsvåg.

Möchten Sie die Polarregion ausführlicher erkunden, buchen Sie eine Kreuzfahrt, bei der Sie neben Norwegen auch Island und die Insel Spitzbergen in der Arktis besuchen. Auf einer Kreuzfahrt an Bord der Hurtigruten entdecken Sie dagegen auch kleinere Orte entlang der norwegischen Küste. Bei Seetours finden Sie immer eine Reise, die Ihren Wünschen entspricht.

» Kreuzfahrten in die Arktis & Polarregion

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.