Auf einer Kreuzfahrt nach Lissabon sollten Sie schon beim Einlaufen in den Hafen an Deck stehen. Denn vom Wasser aus zeigt sich die ganze Pracht der Metropole in der Bucht des Tejo: Erhabene Paläste säumen das Ufer, enge Gassen drängen sich dicht an dicht die Hügel empor und über allem thronen die große Festung und das weiße Kloster von São Vicente de Fora. Gehen Sie in Lissabon auf Entdeckertour!

Der Hafen von Lissabon – hier legen Sie an

Die Bucht um die Flussmündung des Tejo bietet viel Platz für Schiffe, so gibt es im Hafen sechs Anlegepiers für Kreuzfahrtschiffe. Große Schiffe legen am Nordufer des Tejo an, entweder 

  • am Terminal de Cruzeiros Alcântara oder 
  • am Terminal Cais da Rocha Conde de Óbidos.

Beide Kaianlagen liegen in unmittelbarer Nähe der berühmten Hängebrücke Ponte de 25 Abril, knapp fünf Kilometer westlich des Zentrums. Von Alcântara und Cais da Rocha nehmen Sie am besten den Bus oder die Straßenbahn, die Sie in rund 15 Minuten in die Innenstadt bringen.

AIDAblu in Lissabon

Kleinere Kreuzfahrtschiffe gehen meist an einem der folgenden Terminals vor Anker:

  • Terminal de Cruzeiros de Santa Apolónia
  • Terminal de Cruzeiros de Santa Apolónia Montante
  • Terminal de Cruzeiros de Santa Apolónia Jusante
  • Cais do Jardim do Tabaco

Diese Anlegestellen liegen weiter flussaufwärts, nahe der Altstadt. Von hier aus erreichen Sie das historische Zentrum gut zu Fuß. Selbstverständlich finden Sie aber an allen Cruise-Terminals auch Taxen, Shuttlebusse und die beliebten Hop-On-Hop-Off-Busse, die Sie auf Ihrer Tour zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten begleiten.

Fragen Sie die Crewmitglieder Ihres Schiffes vor der Ankunft im Hafen, wo genau Sie von Bord gehen, damit Sie sich vor Ort direkt zurechtfinden.

Lissabon-Kreuzfahrt: Beste Reisezeit und beliebte Routen

Die schönste Zeit, um durch die Gassen Lissabons zu schlendern, sind die Monate Mai bis Oktober. Selbst im Juni, Juli und August steigen die Temperaturen nur sehr selten über 30 Grad Celsius. Meist weht eine angenehme Brise. Regen fällt nur ein- bis zweimal im Monat. Aber auch im Frühling und Herbst scheint die Sonne noch warm vom Himmel, sodass die Stadt sich oft von ihrer besten Seite zeigt.

Lissabon wird auf sehr unterschiedlichen Kreuzfahrten angelaufen. Sehr beliebt sind diese Routen:

Küstenlandschaft Portugal
  • Reisen entlang der Küste Portugals und Spaniens auf dem Mittelmeer und dem Atlantik
  • von Hamburg oder Rotterdam nach Mallorca mit Halt in Häfen wie Porto, Cádiz und Barcelona
  • von den Kanarischen Inseln wie Gran Canaria oder Teneriffa nach Hamburg
  • Transatlantik-Kreuzfahrten von der Karibik über Portugal nach Hamburg oder umgekehrt

Für welche Kreuzfahrt Sie sich auch entscheiden – die Hauptstadt Portugals ist ein Highlight Ihrer Reise.

Die Stadt Lissabon: Das müssen Sie sehen!

Handels- und Hafenstadt, einstige Hauptstadt des Königreichs Portugal, Regierungssitz und wichtigste Universitätsstadt des Landes im Westen Europas – Lissabon hat viele Gesichter. Tauchen Sie ein in eine Stadt voller Magie und Melancholie, voller Überraschungen und mit einer ruhmreichen sowie schicksalhaften Geschichte.

Fahrt mit der Tram 28

Quietschend und knarrend fährt der kleine gelbe Waggon der Tram 28 haarscharf an den Mauern der schmalen Lissabonner Gassen vorbei, windet sich um die engen Kurven und schiebt sich die weltweit steilsten Straßenbahn-Strecken hinauf.

Typische Tram in Lissabon

Die historischen Wagen der Carreira 28E dos Elétricos de Lisboa führen durch die Altstadtviertel Alfama, Graça, Baixa und Estrela und sind besser als jede Stadtrundfahrt. Beginnen Sie Ihren Bummel mit dieser stimmungsvollen Tour und steigen Sie schon an der Haltestelle Martim Moniz (auch U-Bahn) ein – dann haben Sie bessere Chancen auf einen Sitzplatz.

Spaziergang durch die Alfama

Wie ein Labyrinth ziehen sich die Gassen des ältesten Lissaboner Bairro den Hügel hinauf bis zur Königsburg, dem Castelo de São Jorge. Wo im Mittelalter bedürftige Fischer und Hafenarbeiter lebten, laden heute Restaurants, Geschäfte und Galerien zum Bummeln ein.

Ausblick über Lissabon

Beinahe zufällig kommen Sie an berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale Sé Patriarcal oder dem Kloster São Vicente de Fora vorbei, wenn Sie die Gassen entlang schlendern. Mühen Sie sich über die kopfsteingepflasterten Gassen hinauf zum Castelo, es lohnt sich: Der Ausblick über die Altstadt, die Bucht des Tejo und die Ponte de 25 Abril ist einfach grandios.

Hoch und runter: Standseilbahnen und Fahrstuhl

Um die beachtlichen Höhenunterschiede ihrer Stadt täglich zu bewältigen, haben sich die Lissabonner so einiges einfallen lassen: Neben dem ausgeklügelten Straßenbahnnetz erreichen Sie die weiter oben gelegenen Stadtteile mit vier sogenannten Elevadores. Drei davon sind Standseilbahnen, wie man sie beispielsweise auch in Neapel findet. Ein Elevador hingegen ist ein richtiger Aufzug.

Der Elevador de Santa Justa liegt im Stadtteil Baixa und verbindet diesen mit dem Altstadtviertel Chiado. Die charakteristische Stahlkonstruktion geht auf das Jahr 1902 zurück und ist ein echter Blickfang. Fahren Sie mit dem feinen, holzgetäfelten und mit einem Liftboy ausgestatteten Elevador nach oben und genießen Sie vom Café des Fahrstuhls herrliche Blicke über die historischen Viertel.

Pastéis de Nata essen in Belém

In Belém finden Sie das kulinarische Highlight Lissabons: In der Konditorei Confeitaria Pastéis de Belém werden seit 1837 die berühmten Lissabonner Vanilletörtchen gebacken, heute zu Stoßzeiten an die 20.000 Stück pro Tag.

Portugiesisches Gebäck in Lissabon

In den Räumen der ehemaligen Zuckerraffinerie herrscht reges Treiben: Neben Gästen aus aller Welt kommen auch die Lissabonner in den typisch blauweiß gekachelten Verkaufsraum und nehmen sich ihre Pastéis mit nach Hause. Süß gestärkt widmen Sie sich nun den architektonischen Highlights des direkt am Fluss gelegenen Viertels.

Architektonische Highlights in Belém

Wichtigstes Bauwerk und UNESCO-Weltkulturerbe ist der Mosteiro dos Jerónimos, das Hieronymitenkloster. Die riesige Anlage aus dem beginnenden 16. Jahrhundert ist von einer weitläufigen Parkanlage umgeben: Von hier lässt sich der Gebäudekomplex eingehend studieren. Wenden Sie sich nun Richtung Wasser und gehen durch den Park Jardim de Belém, erreichen Sie nach rund zehn Minuten zu Fuß das Denkmal Padrão dos Descobrimentos.

Wenige Schritte weiter flussabwärts steht auf einem Felsen im Mündungstrichter des Tejo das Wahrzeichen Lissabons, der Torre de Belém. Der ehemalige Leucht- und Wehrturm aus dem Jahr 1521 hat Symbolcharakter, diente er der Seefahrerstadt doch lange als Verteidigungsanlage, Gefängnis und Waffenlager. Gehen Sie bei Ebbe zu Fuß hinüber, betrachten Sie die schildförmigen Zinnen und die Reliefs, die historische Szenen des 16. Jh. nachspielen. Anschließend blicken Sie von der Aussichtsplattform aus 35 Metern Höhe auf die Stadt und das Wasser.

Flanieren durch die Baixa

Das elegante Stadtzentrum von Portugals Hauptstadt entstand im 18. Jahrhundert komplett neu. Grund dafür war das verheerende Erdbeben aus dem Jahr 1755. Dem Erdbeben verdankt die Innenstadt Lissabons ihre großen Plätze, wie die Praça do Comércio, und die breiten Flaniermeilen.

Schöne Architektur in Lissabon

Bummeln Sie durch die feine Rua Augusta mit ihren Boutiquen und Kaufhäusern, bewundern Sie den prächtigen Brunnen auf dem Rossio-Platz (Praça Dom Pedro IV) und biegen Sie in die 90 Meter breite Flaniermeile Avenida da Liberdade ein. Unter den hohen Bäumen der Alleen suchen viele Einheimische in den Sommermonaten Schatten und Ruhe vom Großstadttrubel. Lassen Sie Ihren Tag in der portugiesischen Hauptstadt in der berühmten A Ginjinha Bar (Largo de Sao Domingos 8) bei einem Glas Kirschlikör ausklingen.

Mit Seetours eine Kreuzfahrt nach Lissabon buchen

Mittelmeer, Atlantik oder Übersee – machen Sie auf Ihrer Kreuzfahrt Halt in der einstigen Seefahrerstadt Lissabon und lassen Sie sich von der Magie des Ortes verzaubern! Seetours berät Sie gern und findet die besten Angebote für die Reise Ihrer Wünsche.

Angebote für Kreuzfahrten nach Lissabon

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.