Die norwegische Hauptstadt Oslo ist ein ganzjährig beliebtes Ziel für Kreuzfahrten. Steuern Sie den Hafen im Rahmen einer größeren Kreuzfahrt entlang der norwegischen Küste an oder als Ziel einer kurzen Mini-Kreuzfahrt. Lassen Sie sich vom entspannten Charme der Metropole verzaubern, besuchen Sie eines der vielen Museen oder genießen Sie die Schönheit der Natur.

Informationen zum Hafen von Oslo

Schon die Anreise per Kreuzfahrtschiff oder Fähre ist ein Erlebnis, denn Oslo liegt ganz am Ende des lang gezogenen Oslofjords. An Bord Ihres Schiffes lassen Sie die malerische Küste mit kleinen Dörfern, grünen Inseln und unzähligen Booten an sich vorbeiziehen, ehe Sie schließlich an einem der Kais direkt vor den Toren der Innenstadt anlegen.

Von allen Kais sind die Sehenswürdigkeiten Oslos und der öffentliche Nahverkehr fußläufig zu erreichen. Informationsstände des Fremdenverkehrsbüros versorgen Sie mit Stadtplänen und anderen nützlichen Informationen für Ihren Aufenthalt. Im Fährterminal der Stena Lina finden Sie bei Bedarf sanitäre Einrichtungen.

Haben Sie eine Mini-Kreuzfahrt mit einer Fähre der Color Line ab Kiel gebucht, kommen Sie am eigenen Terminal von Color Line am Filipstadkai etwas weiter westlich an. Auf den beiden Fähren Color Magic und Color Fantasy erhalten Sie touristische Informationen und Stadtpläne, sodass Sie bestens informiert von Bord gehen.

Die Highlights von Oslo zu Fuß erkunden

Die Hauptstadt Norwegens lässt sich vom Kreuzfahrtschiff aus gut zu Fuß erkunden. Schließen Sie sich einem geführten Stadtspaziergang an oder ziehen Sie auf eigene Faust los. Schon vom Schiff aus können Sie die beeindruckende Festung Akershus sehen, die in früheren Jahrhunderten als Sitz der Königsfamilie diente und zugleich über den Oslofjord wachte. Von hier ist es nicht weit zum Wahrzeichen der Stadt, dem Rathaus mit seinen beiden markanten Türmen. Besuchen Sie das benachbarte Nobel Peace Center, um sich über die Friedensnobelpreisträger zu informieren, die über die Jahre hinweg im Rathaus ausgezeichnet wurden.

Legen Sie anschließend eine Pause an der Hafenpromenade des Trendviertels Aker Brygge ein, ehe Sie Ihren Rundgang fortsetzen. Schauen Sie sich das königliche Schloss an, das in einen malerischen Park eingebettet thront und bummeln Sie von hier die elegante Karl Johans Gate hinab, die schönste Einkaufsmeile der Stadt. Setzen Sie sich am neuen Opernhaus der Stadt in die Sonne oder flanieren Sie durch die bezaubernden Gassen der Altstadt. Schließlich erreichen Sie den Hauptbahnhof und damit auch wieder den Hafen.

Wikingerschiffe, Flöße und Eisbrecher: die Museen der Halbinsel Bygdøy

Die auf der Halbinsel Bygdøy versammelten Museen zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Oslos und sind für viele der Hauptgrund ihrer Reise.

  • Ein Highlight ist das Wikingerschiffmuseum, das mehrere authentische Schiffe aus dem Mittelalter und andere Gegenstände der Wikingerzeit ausgestellt.
  • Das Maritime Museum erzählt die Geschichte der norwegischen Seefahrt.
  • Das Kon-Tiki-Museum ist den Expeditionen des norwegischen Forschers Thor Heyerdahl gewidmet. Prunkstück ist das originale Kon-Tiki-Floß, in dem er einst den Pazifik überquerte.
  • Das norwegische Volksmuseum (Norsk Folkemuseum) macht als weitläufiges Freilichtmuseum das Alltagsleben vergangener Zeiten greifbar.
  • Das Frammuseum dokumentiert die norwegischen Polarforschungsreisen von Roald Amundsen, Fridtjof Nansen und anderen Entdeckern. Benannt ist das Museum nach dem Forschungsschiff Fram, das hier im Mittelpunkt steht.

Benötigen Sie nach so viel Kultur eine Auszeit? Spazieren Sie zum südlichen Ende von Bygdøy, wo Sie ein schöner Sandstrand und ein Restaurant erwarten. Bei gutem Wetter können Sie sogar einen Sprung ins Wasser wagen.
 

Der „Schrei“ von Edvard Munch

Östlich der Innenstadt im Stadtteil Tøyen können Sie sich das wohl berühmteste norwegische Gemälde überhaupt ansehen: den „Schrei“ von Edvard Munch. Es ist nur eines von über 1.000 Gemälden, die der Künstler der Stadt hinterlassen hat und die heute im Munch-Museum zu sehen sind.

Nicht ganz so bekannt im Ausland ist der Bildhauer Gustav Vigeland, dessen Skulpturen Sie im Frognerpark finden. Verbinden Sie den Bummel durch den Skulpturenpark mit einem Besuch des Osloer Stadtmuseums in den Räumen von Gut Frogner und schnuppern Sie an der größten Rosensammlung Norwegens.

Einmal im Leben von der Skisprungschanze springen

Auf Sportliebhaber wartet ein echtes Highlight ihrer Reise: Nehmen Sie gleich nach der Ankunft die U-Bahn, um zum Holmenkollen hinaus zu fahren. Der 371 Meter hohe Hausberg von Oslo bietet Ihnen nicht nur einen traumhaften Blick über die Stadt und den Fjord, sondern auch eine der berühmtesten Skisprungschanzen der Welt.

Möchten Sie selbst einmal erleben, wie sich ein Sprung von der Schanze anfühlt? Das geht im Skisprung Simulator direkt nebenan. Nicht ganz so viel Adrenalin produziert ein Besuch im Skimuseum, das sich der langen Geschichte des Skisportes in Norwegen von mittelalterlichen Holzskiern bis heute widmet.
 

Auf in den Norden! Kreuzfahrten nach Oslo lohnen sich immer

Erleben Sie die Hauptstadt Norwegens bei einer Mini-Kreuzfahrt zum kleinen Preis, etwa mit der Color Line, Dream Lines oder TUI Cruises. Fahren Sie über Kristiansand nach Oslo und zurück über Göteborg, Kopenhagen oder Århus. Oder verbringen Sie einen entspannten Tag bei einem Zwischenstopp auf einer großen Norwegen-Kreuzfahrt. Dabei reisen Sie entlang der Fjorde mit einem Premium-Schiff von AIDA Cruises oder anderen großen Reedereien und entdecken Städte wie Bergen, Ålesund oder Trondheim. Egal, wofür Sie sich entscheiden: Oslo ist immer eine Reise wert. Entdecken Sie die malerische norwegische Metropole mit einer Kreuzfahrt aus dem Angebot von Seetours!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.