Die Insel Korfu in Griechenland ist fester Bestandteil der klassischen Adria-Kreuzfahrt. Bummeln Sie durch die schattigen Gassen der gemütlichen Altstadt von Korfu-Stadt und durch die von Napoleon angelegten Arkaden. Genießen Sie den Blick von der venezianischen Festung über die Stadt und das Meer oder besuchen Sie das Achilleion – das Sommerhaus der österreichischen Kaiserin Elisabeth. Wie einst Sisi werden auch Sie sich in die Schönheit der grünen Insel verlieben.

Informationen zum Hafen von Korfu

Ihr Schiff legt am Nordrand von Korfu-Stadt im sogenannten New Port an, der auch von den täglichen Fähren nach Patras, Bari und Ancona genutzt wird. Bis zu vier Kreuzfahrtschiffe können gleichzeitig an der L-förmigen Pier anlegen. Der Hafen selbst bietet keinerlei touristische Einrichtungen, allerdings finden Sie entlang der Uferstraße Cafés, Restaurants, Souvenirshops und Geldautomaten, wenn Sie nur kurz für einen Landgang von Bord gehen. Ins Stadtzentrum gelangen Sie je nach Lage des Schiffs vom Hafen aus in etwa 15 bis 30 Minuten zu Fuß.

Angebote für Kreuzfahrten nach Korfu

Ein Bummel durch Korfu-Stadt

Wenn Sie in den Hafen von Korfu einfahren, fällt Ihr Blick zunächst auf die Mauern der neuen Festung, die von den Venezianern im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Am Hafentor sehen Sie heute noch den Markuslöwen der Serenissima. Besuchen Sie die Ausstellung in der Festung oder gehen Sie gleich weiter zu ihrem Gegenstück: Die Alte Festung auf einer vorgelagerten felsigen Halbinsel.

Die Alte Festung wurde schon im frühen Mittelalter von den Byzantinern angelegt. Steigen Sie unbedingt bis zum obersten Aussichtspunkt unter dem Metallkreuz hinauf. Der traumhafte Blick über die gesamte Stadt ist es wert. Und wundern Sie sich nicht über den kleinen, perfekt erhaltenen griechischen Tempel auf dem Gelände: Er ist kein Werk der Antike, sondern wurde im 19. Jahrhundert von den Engländern als christliche Georgskirche errichtet. Flanieren Sie anschließend über die Spiadina (Esplanade) inmitten der gepflegten Grünanlagen vor der Festung.

Anschließend tauchen Sie in die verwinkelten Gassen der Hauptstadt ein, wo Sie folgende Sehenswürdigkeiten erkunden:

  • Das mächtige Gebäude am Nordende der Spiadina diente früher als Sitz der britischen Hochkommissare und kann heute teilweise besichtigt werden.
  • Im gleichen Bau befindet sich auch das sehenswerte Museum für Asiatische Kunst.
  • Die Kirche Panagia Antivuniotissa beherbergt das Byzantinische Museum mit einer umfangreichen Ikonensammlung.
  • Im Archäologischen Museum sehen Sie Fundstücke aus der antiken Stadt Kerkyra.
  • Das Banknoten-Museum in der Ionian Bank zeigt Geldscheine und Münzen aus aller Welt.
  • Zum Schluss bummeln Sie über den Liston: Napoleon ließ die Prachtstraße nach dem Vorbild der Pariser Rue Rivoli erbauen. Unter den Arkaden genießen Sie vorzügliche korfiotische Küche und kalte Drinks.
  • Shopping: Überall in Korfu-Stadt locken schöne Geschäfte, in denen Sie sich mit Andenken an Ihre Reise und griechischen Spezialitäten wie Olivenöl eindecken, ehe Sie an Bord des Schiffes zurückkehren.

Am südlichen Stadtrand besuchen Sie das historische Schloss Mon Repos, das inmitten eines großen Parks liegt. Hier wurde Prinz Philip, Gemahl der britischen Queen Elizabeth II., geboren. Heute sehen Sie im Schloss Ausstellungsstücke aus der benachbarten byzantinischen Ausgrabungsstätte Paleopolis.

Möchten Sie die Zeit auf Korfu für einen Strandtag nutzen, fahren Sie mit dem Bus in den nahen Badeort Dassia. An dem langen Sandstrand genießen Sie ein umfangreiches touristisches Angebot mit Wassersport, Liegestuhlverleih und Strandbars.

Ausflüge auf der Insel

Die Insel Korfu ist relativ kompakt, sodass Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten während einer Kreuzfahrt im Mittelmeer an einem einzigen Tag besuchen können – auf eigene Faust mit dem Mietwagen oder im Rahmen eines organisierten Ausflugs.

Image

Achilleion

Das beliebteste und meistbesuchte Ziel ist das Achilleion etwa zehn Kilometer südlich von Korfu-Stadt. Den hübschen Palast in den Hügeln hat die unglückliche Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als Sisi, erbauen lassen. Vom strengen Leben am Wiener Hof zog sie sich gern hierher zurück.

Der Name bezieht sich auf ihre Lieblingsfigur – den griechischen Helden Achilles, den Sie gleich doppelt in den Gärten des Palastes wiederfinden. Im Erdgeschoss sehen Sie die Wohnräume der Kaiserin. Später kaufte der deutsche Kaiser Wilhelm das Anwesen. An ihn erinnert die Kaiser's Bridge, die an der Straße zwischen Korfu-Stadt und Benitses ins Meer ragt: Hier legten einst die Schiffe der Besucher an, die dann über eine heute verschwundene lange Treppe zum Achilleion hinaufstiegen.

Paleokastritsa

Im Nordwesten von Korfu dürfen Sie das malerische Dorf Paleokastritsa nicht verpassen, dessen Buchten für ihr unvergleichlich klares türkisblaues Wasser gerühmt werden. Steigen Sie zu Fuß zum kleinen Theotokou-Kloster hinauf – eine Oase der Ruhe oberhalb des Ortes.

Ganz in der Nähe thront die Festung Angelokastro wie ein Adlernest auf einem steilen Felsen. Einst beobachteten die Venezianer von hier den Schiffsverkehr zwischen Adria und Mittelmeer, heute genießen Touristen die einzigartige Aussicht.

Fahren Sie anschließend noch weiter zum Kap Drastis im Norden mit seinen grandiosen Felsformationen – eines der beliebtesten Fotomotive von Korfu. Der nahe Badeort Arachavi lockt zum Abschluss Ihrer Tour mit Strand, Wassersport und Badespaß.

Pantokrator und die Sandsteinklippen im Norden

Im Nordosten der Insel erhebt sich der Pantokrator als Korfus höchster Berg bis auf knapp über 900 Meter. Nehmen Sie die idyllischen Wanderwege durch die mediterrane Natur und legen Sie in der traditionellen Taverne kurz vor dem Gipfel eine Pause ein. Alternativ nutzen Sie die Asphaltstraße, um mit dem Auto zu fahren. Vom Gipfel blicken Sie bei guter Sicht über die ganze Insel bis nach Albanien. Anschließend besuchen Sie hier das Kloster aus dem 17. Jahrhundert.

Weiter westlich an der Nordküste locken die Steilküsten bei Sidari und Peroulades. Wandern Sie auf weißen Sandstränden an steil aufragenden Lehm- und Sandsteinklippen entlang. Entdecken Sie versteckte Traumbuchten und offenbarende Aussichtspunkte. Im traditionellen Dorf Peroulades selbst flanieren Sie entlang traditioneller Häuser und Torbögen durch die venezianische Vergangenheit.

Image

Kreuzfahrt nach Korfu: Routen und Reisezeiten in Griechenland

Die Perle der Ionischen Inseln ist bei den großen Reedereien wie AIDA, Costa und MSC Kreuzfahrten Teil jeder Route in der Adria. Sie stechen in Venedig in See und besuchen außer Korfu meist auch Zadar, Bari und Dubrovnik, ehe Sie nach Venedig zurückkehren. Manchmal steht Korfu auch bei Kreuzfahrten ab Piräus auf dem Programm.

Besuchen Sie Griechenland am besten im Frühling oder im frühen Herbst, wenn die Sonne im östlichen Mittelmeer nicht ganz so heiß vom Himmel scheint. Seetours hilft Ihnen gerne, die für Sie perfekte Mittelmeer-Kreuzfahrt bei AIDA Cruises, Costa und anderen Reedereien zu finden, sodass Sie einen unvergesslichen Urlaub genießen!

Angebote für Kreuzfahrten nach Korfu

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.