Die Kinder sind an Deck „auf Achse“, während Sie in der Kabine oder der Lounge entspannen, bevor es auf zum gemeinsamen Landgang geht. Gehen Sie an Bord und erleben Sie eine unvergessliche Familienkreuzfahrt! Was es bei der Auswahl und Planung zu beachten gibt, erfahren Sie hier.

Die besten Kreuzfahrten für Familien mit Kindern

Kinder haben in jedem Alter ganz unterschiedliche Bedürfnisse, eines aber haben sie alle gemeinsam: Sie wollen Aufmerksamkeit und Abwechslung. Das bieten Ihnen fast alle Reedereien, von AIDA Cruises, TUI Cruises oder Costa Kreuzfahrten bis zu Hapag-Lloyd Cruises, MSC und Norwegian Cruise Line. Zudem profitieren Familien von speziellen Angeboten, wie Ermäßigungen und Kinderfestpreisen. Bei zahlreichen Reedereien reist der Nachwuchs grundsätzlich kostenlos mit, je nach Anbieter variiert das Höchstalter von zwei bis einschließlich 18 Jahren.

Bevor Sie sich mit Ihrer Familie für eine Kreuzfahrt und ein spezielles Schiff entscheiden, überlegen Sie genau, welche Destinationen für Sie infrage kommen und was Sie auf Ihrer Reise erleben möchten. Denn die Auswahl reicht weit, Sie können:

  1. alte und neue Kulturen erleben und Städte erkunden,
  2. am Strand entspannen und Sonne tanken,
  3. Abendteuer in uriger Natur erleben oder
  4. sich auf wilden Vergnügung- und Sporttouren auspowern.

Grundsätzlich gilt für alle Familienkreuzfahrten jedoch: Säuglinge unter sechs Monaten (bei AIDA, TUI Cruises, MSC & Costa; unter acht Monaten bei Hapag Lloyd) dürfen nicht mit an Bord, da das Risiko, dass sie unterwegs erkranken, zu hoch ist. Bei Transatlantikrouten oder Kreuzfahrten mit mehr als drei aufeinanderfolgenden Seetagen muss Ihr Baby mindestens zwölf Monate alt sein. Der Grund für die höhere Altersbeschränkung auf See ist, dass die Krankenstationen auf den Schiffen nicht für Babys unter einem Jahr ausgestattet sind. Bei ernsthaften Erkrankungen muss Hilfe von Land angefordert werden. Das ist bei Transatlantik- oder Transpazifik-Routen schwierig und teuer.  Doch die Auswahl an Kreuzfahrten, bei denen jeden Tag ein anderer Hafen angelaufen wird, ist riesig, sodass Sie ganz leicht eine Route finden, die Ihren Vorstellungen von einem entspannten Familienurlaub entspricht.

Ebenfalls besondere Regelungen müssen Sie bei einer Schwangerschaft auf der Kreuzfahrt beachten!

Destinationen für Familien mit Babys und Kleinkindern

Damit eine Kreuzfahrt mit einem Kleinkind für alle entspannter Urlaub ist, sollte sie einige Kriterien erfüllen:

  • kurze Anreise: Eine einfache und kurze Anreise ist für Eltern und Kind am stressfreisten. Viele Kinder verschlafen kurze Flug- und Bahnreisen und lassen sich durch den Trubel um sie herum nicht aus der Ruhe bringen. 
  • angenehmes Klima: Nicht zu kalt und nicht zu heiß – so mögen es kleine Kinder am liebsten. Auch für die Eltern ist es auf einer Kreuzfahrt einfacher, wenn die Sonne nicht brennt und die Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad Celsius liegen. 
  • Infrastruktur in den Häfen: Achten Sie bei der Wahl Ihrer Route darauf, dass Häfen angelaufen werden, die über eine gute medizinische Infrastruktur und Geschäfte verfügen, in denen Sie Windeln, Gläschen oder andere Babyausstattung finden. 
  • Ausflugsmöglichkeiten: Viele der von den Reedereien angebotenen Landausflüge sind nicht unbedingt babytauglich. Als Familie mit Baby ist es zudem häufig besser, auf einem Ausflug unabhängig zu sein. Prüfen Sie deshalb, ob sich die angelaufenen Häfen für Ausflüge und Besichtigungstouren auf eigene Faust eignen. Erreichen Sie vom Schiff aus zu Fuß Zentrum und Sehenswürdigkeiten? Gibt es vor Ort einen funktionierenden Nahverkehr? Wie sieht es mit Spielplätzen oder Parkanlagen in der Nähe des Schiffes aus?

Am besten erfüllen die oben genannten Kriterien Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer sowie in Nord- und Ostsee nach Skandinavien – allerdings zu unterschiedlichen Reise-Zeiträumen: 

  • Länder wie Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland empfehlen sich besonders im Sommer für eine Kreuzfahrt: Im Juni, Juli und August genießen Sie in Skandinavien sommerlich angenehme Temperaturen und endlos lange Tage. Keine Angst, die Kabinen lassen sich gut verdunkeln, sodass Ihr Kind trotzdem seinen gewohnten Tag-Nacht-Rhythmus beibehält.
  • Reisen auf dem Mittelmeer mit Ländern wie Spanien, Italien, Griechenland oder der Türkei bieten sich im Frühling und Herbst an: Am Mittelmeer sind die Sommermonate zu heiß für ein Baby, sodass Sie und Ihr Kind sich am besten von der Frühlings- oder Herbstsonne kitzeln lassen.

Kreuzfahrten für Eltern mit Grundschulkindern

Mittelmeer- und Kanaren-Kreuzfahrten eignen sich auch für Grundschulkinder, ebenso wie Reisen auf der Ost- oder Nordsee. Ob Ihr Nachwuchs gleich eine Karibik-Kreuzfahrt auf die andere Seite des Atlantiks gut verträgt, hängt vom individuellen Gemüt und der Reisefestigkeit ab. Achten Sie besonders bei längeren Routen stets auf ein familienfreundliches Angebot mit Betreuung, Animation und geeigneten Ausflügen.

Mögliche Ziele sind etwa:

  • Häfen im Westlichen Mittelmeer, wie Palma de Mallorca und Barcelona, Civitavecchia bei Rom und Neapel, Malta und Korsika,
  • Häfen im Östlichen Mittelmeer, wie Venedig und Bari, Athen in Griechenland sowie Split und Dubrovnik in Kroatien,
  • Kopenhagen oder Stockholm, St. Petersburg, Helsinki, Tallinn oder Riga in der Ostsee,
  • die Kanaren mit Teneriffa, Lanzarote, Gran Ganaria oder Fuerteventura sowie die portugiesische Insel Madeira

Reiseziele für Familien mit Teenagern

Karibik und die Südsee, Südostasien, Nordamerika oder der Indische OzeanKinder im Teenager-Alter können überall hinreisen, wollen dies aber manchmal gar nicht. Wichtig bei der Auswahl einer Familienkreuzfahrt ist deshalb, dass Sie gemeinsam entscheiden und sich eine Destination aussuchen, die alle Familienmitglieder im Urlaub begeistert.

Bei welchen Reedereien ist die Kreuzfahrt für Kinder kostenlos?

Fast jede Reederei hat heute besondere Angebote für Familien – vom AIDA Familienurlaub auf den als besonders familienfreundlich prämierten Schiffen AIDAprima und AIDAperla bis hin zum kostenlosen Baby-Welcome-Paket auf der MS Europa II von Hapag-Lloyd. Die Leistungen der in Deutschland beliebtesten Reedereien im Überblick:

  • Bei AIDA Cruises reisen Kinder unter zwei Jahren immer kostenlos mit. Zwischen zwei und 15 Jahren reisen sie je nach Saison entweder kostenlos oder zu einem günstigen Festpreis in der Kabine der Eltern mit. Bei der Buchung zweier Kabinen mit Verbindungstür erhalten Kids von drei bis 15 Jahren einen Rabatt von 35 Prozent und Jugendliche von 16 bis 24 Jahren einen Rabatt von 25 Prozent auf den regulären Reisepreis in der zweiten Kabine. 
     
  • Bei TUI Cruises reisen bis zu vier Kinder (bis einschließlich 14 Jahren) je nach Zeitraum und Länge der Reise zu einem günstigen Kinderfestpreis mit, wenn sie in der Kabine der Eltern schlafen. In den Familienkabinen sind die Schlafbereiche getrennt und bieten somit mehr Privatsphäre. Die konkreten Preise hängen von der Lage und der Art der Kabine ab, z.B. Innen-, Außen- oder Balkonkabine. Kleinkinder unter zwei Jahren reisen kostenlos mit.
     
  • Costa Kreuzfahrten nimmt zwei jüngere Gäste bis einschließlich 17 Jahren kostenlos mit, wenn sie im Zimmer der Eltern schlafen. Ausnahmen von dieser Regel gelten auf Weltreisen sowie in Südamerika und auf manchen Reisen in der Karibik und im Orient. Mehr Privatsphäre bietet die Happy Family Comfort Option: Dabei schlafen zwei Kinder bis 17 Jahre in einer eigenen Kabine; Sie zahlen für diese zweite Kabine 50 Prozent des Comfort-Preises. Teilt sich ein allein reisender Erwachsener mit einem Kind (bis 17 Jahre) eine Doppelkabine, zahlen Sie als Erwachsener den Comfort-Preis und das Kind den Happy Family Comfort Tarif.
     
  • Bei MSC Kreuzfahrten stehen mehrere Optionen zur Wahl: Hier reisen zwei Sprösslinge bis zum Alter von einschließlich 17 Jahren an vielen Terminen kostenlos in der Elternkabine mit. Reisen Sie als Vater oder Mutter alleine mit Ihrem Kind, nutzen Sie das All-in-One-Angebot, bei dem Sie selbst den vollen Preis zahlen und Ihr Nachwuchs als zweiter Passagier nur 60 Prozent. Weitere Kinder zahlen den jeweiligen Kinderfestpreis. Alternativ buchen Sie eine separate Kinderkabine für zwei Kinder unter 18 Jahren: Beim sogenannten Tandem-Angebot zahlen Sie als Erwachsener den regulären Preis für Ihre Kabine und 60 Prozent davon für die Kabine der Kinder.
     
  • Bei Norwegian Cruise Line zahlen Gäste von zwei bis elf Jahren in der Kabine der Eltern einen Festpreis ab 99 Euro. Bei Kreuzfahrten in Europa gilt der Rabatt bis zum Alter von 15 Jahren. Die genauen Preise hängen von der Route und Reisezeit ab.
     
  • Royal Caribbean, deren Schiffe besonders viele Attraktionen für die ganze Familie bereithalten, bietet keine festen Kinderermäßigungen. Je nach Saison, Route und Auslastung der Schiffe werden für individuelle Kreuzfahrten aber bis zu 40 Prozent Rabatt oder günstige Kinderfestpreise angeboten.
     
  • Hapag-Lloyd Cruises nimmt Kreuzfahrer bis zum Alter von einschließlich elf Jahren kostenlos in der Suite einer oder zwei voll zahlender Begleitpersonen mit. Gäste zwischen 12 und 15 Jahren zahlen 70 bzw. 80 Euro pro Nacht, sofern sie in der Suite der Vollzahler untergebracht sind.

Was bieten Reedereien Familien mit Kindern?

Damit sich kleine und große Gäste an Bord rundum wohlfühlen, punkten alle großen Reedereien mit abwechslungsreichen Animations- und Entertainment-Programmen sowie besonderen Familienangeboten. Auf Schiffen, die speziell für Familienkreuzfahrten eingesetzt werden, finden Sie:

  • günstige Festpreise und spezielle Angebote für Familien mit Kindern,
  • Familienkabinen,
  • Baby- und Kleinkindbetten,
  • Kinderbetreuung und Kinderanimation für unterschiedliche Altersgruppen,
  • Babysitter-Service an Bord,
  • familienfreundliche Ausflüge,
  • Sportangebote für Kinder,
  • Spielzimmer und großzügig gestaltete Kinderbereiche,
  • Kletter- und/oder Wasserparks mit Rutschen und
  • Familienrestaurants mit frühen Essenszeiten, spezielle Kindermenüs oder Kinderbereiche mit niedriger Buffettheke

Auf vielen Schiffen können Sie auch Baby- beziehungsweise Kleinkind-Ausstattung leihen, wie etwa

  • Babyphone (das heimische Modell funktioniert auf dem Schiff in der Regel nicht),
  • Wasserkocher, Buggy oder
  • Windeleimer.

Erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer Reederei und reservieren Sie gegebenenfalls schon vor Ihrer Abreise das, was Sie an Bord benötigen. Schauen Sie sich bei den verschiedenen Schiffen auch die Angebote für Familien genau an und buchen Sie erst dann, wenn Eltern und Kinder gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Was ist bei einer Familienkreuzfahrt zu beachten?

Achten Sie je nach Alter Ihres Nachwuchses auf die an Bord des Schiffes gesprochenen Sprachen. Teens kommen meist schon problemlos auf Englisch zurecht, doch kleine Kinder fühlen sich mitunter verloren, wenn z. B. bei den beiden großen italienischen Reedereien MSC und Costa das gesamte Programm im Kids Club auf Italienisch stattfindet. Fragen Sie sicherheitshalber nach, ob deutschsprachige Betreuer auf der gewünschten Reise an Bord sind. 

Selbst wenn die Kreuzfahrt an sich kostenfrei für Ihren Nachwuchs ist, kann es sein, dass ein Aufpreis für die individuelle Betreuung oder für bestimmte Programme erhoben wird. Bei Royal Caribbean zahlen Sie beispielsweise für die Betreuung eines Kleinkindes zwischen sechs und 36 Monaten acht US-Dollar pro Stunde. Fordern Sie einen Babysitter an, der Ihr Baby oder Kleinkind abends betreut, zahlen Sie dafür ebenfalls.

Beachten Sie außerdem die Anreisekosten. Reisen Sie mit dem eigenen Auto zu einem deutschen Hafen wie Hamburg oder Warnemünde an, sind Ihre Kids natürlich gratis dabei. Planen Sie jedoch eine Kreuzfahrt in der Karibik, müssen Sie für die Flüge Ihrer Kinder in der Regel den vollen Ticketpreis zahlen. So relativiert sich das Kreuzfahrt-Angebot wieder. 

Die passende Kabine auf der Reise

Haben Sie sich für eine Kreuzfahrt entschieden, stellt sich die Frage der Kabine auf dem Schiff. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen:

  • einer Familienkabine,
  • nebeneinanderliegenden Familienkabinen mit Verbindungstür und
  • üblichen, nebeneinanderliegenden Kabinen.

Die meisten Familienkabinen sind mit vier Betten ausgestattet; davon lassen sich zwei am Tag hochklappen oder in ein Sofa umwandeln. Einige Reedereien führen aber auch geräumigere Familienkabinen für sechs Personen.

Noch mehr Platz haben Sie, wenn Sie Familienkabinen mit Verbindungstür wählen. Diese Lösung eignet sich besonders für Familien mit etwas älteren Kindern sowie für mehr Personen.

Teenager hingegen freuen sich in der Regel, wenn sie mal „ihre Ruhe“ haben. Sie können gut in einer eigenen benachbarten Kabine schlafen. Ob Sie sich für eine Familienkabine außen oder innen, mit oder ohne großen Balkon entscheiden, entscheidet sich oftmals am Preis. Bei kleinen Kindern empfiehlt es sich, aus Sicherheitsgründen auf eine Balkonkabine zu verzichten.

Ausflüge während der Kreuzfahrt: Highlights im Urlaub

Familienkreuzfahrt

Bei den meisten Kreuzfahrtanbietern lassen sich Landausflüge schon vorab buchen. Familienfreundliche Ausflüge sind als solche gekennzeichnet. Möchten Sie einen Ausflug als Paar genießen, besteht auf vielen Schiffen die Möglichkeit, Ihre Kinder während der Zeit an Bord betreuen zu lassen. Jugendliche ab zwölf Jahren können auf einigen Kreuzfahrtschiffen auch an speziellen Kinder-Landausflügen teilnehmen – natürlich nur mit Einverständnis ihrer Eltern.

Entscheiden Sie sich bei der Buchung unbedingt für Unternehmungen und Aktivitäten, an denen auch ihre Kinder Spaß und Interesse haben.

Packliste für die Familienkreuzfahrt – was mitnehmen?

Natürlich möchte man bei einer Familienkreuzfahrt auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, doch einige Sachen sind überflüssig, lässt sich doch vieles an Bord leihen oder kaufen. Verschaffen Sie sich mit unserer Packliste für die Kreuzfahrt mit Kindern einen allgemeinen Überblick:

» Packliste für Ihre Kreuzfahrt

» Kreuzfahrt mit Hund

» Kreuzfahrt für Schwangere

Reisedokumente wie Kinderausweis oder Reisepass, Impfpass und U-Heft
Bei Wickelkindern: Wickeltasche mit Windeln, Feuchttüchern, Wickelunterlage, Wundcreme etc.
Babynahrung, Latz und Löffel (Gläschen und Flaschen erhitzen die Mitarbeiter für Sie)
Bei Flaschenkindern: Fläschchen, Milchpulver, Messbecher, Thermoskanne
Tragetuch als platzsparende Alternative zum Buggy
Lieblingsspielzeug und Kuscheltier
Bequeme Kleidung für warme und kühlere Tage je nach Destination
Sonnenhut oder Mütze
Windjacke und Regenkleidung
Schuhe, Hausschuhe, Badeschuhe
Schlafkleidung und Baby-Schlafsack
Kulturtasche mit Pflegeprodukten und Sonnencreme
Badekleidung, Schwimmflügel, Schwimmwindel
Reisedokumente (Ausweis, Reisepass, Impfpass, U-Heft)
Reiseapotheke, Mückenspray und Mückennetz

Seekrankheit

Kann mein Baby seekrank werden?

Da der Gleichgewichtssinn von Neugeborenen noch nicht ausgebildet ist, können sie auch nicht seekrank werden. Leichtes bis mittelschweres Schaukeln sind Babys aus dem Mutterleib nicht nur gewohnt, sondern sie lieben es geradezu. Eine Reise auf einem Schiff ist also der perfekte Urlaub für ein Kleinkind; leichter Seegang und rauschendes Meer bieten die besten Einschlafbedingungen. 

Was tun bei Seekrankheit?

Bei älteren Kindern kann dagegen die Seekrankheit so richtig zuschlagen und den Urlaub auf See auf lange Zeit vermiesen. Unser » Ratgeber zu Seekrankheit gibt wertvolle Tipps zur optimalen Vorbeuge.

Image

Zeit allein oder zu zweit: Angebote für Eltern an Bord

Zeit zu zweit – die kommt gerade in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt meist zu kurz, aber auch mit etwas älteren Kindern muss man oft eigene Wünsche hintenanstellen. Ein Tapetenwechsel mit kleinen Auszeiten tut den meisten Eltern deshalb gut.

Endlich mal wieder in die Sauna gehen, sich eine Massage gönnen oder Sport treiben, sich mit einem guten Buch auf das Sonnendeck zurückziehen oder romantisch im Kerzenschein dinieren – auf einer Kreuzfahrt werden diese Herzenswünsche schnell Realität.

Ob Sie als Paar oder allein mit Ihrem Kind unterwegs sind: Gönnen Sie sich Zeit für sich und nutzen Sie die Betreuungsangebote an Bord. Für sehr kleine Kinder eignet sich der In-Room-Babysitterservice, bei dem der pädagogisch geschulte Babysitter Ihren Liebling direkt in Ihrer Kabine betreut. Für ältere Kinder

Eine Kreuzfahrt mit der ganzen Familie

Buchen Sie jetzt eine Kreuzfahrt für Ihre Familie und genießen Sie Komfort, Wellness und Entertainment an Bord Ihres Schiffes. Sie reisen mit Ihren Kindern in ferne Länder und lernen neue Landschaften und Kulturen kennen. Oder nehmen Sie sich an Deck eine wohlverdiente Auszeit, während Ihre Kids mit Gleichaltrigen herumtollen, spielen oder einfach relaxen. Informieren Sie sich bei Seetours über die Angebote der verschiedenen Reedereien, wie AIDA und TUI Cruises, Costa Kreuzfahrten, Hapag-Lloyd Cruises, MSC oder Norwegian Cruise Line.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.