Mit einem Fokus auf englischer Gastronomie, Service und Dekor spricht die englischsprachige P&O Cruises Singles, Paare und Familien aus Großbritannien an, wo auch viele P&O-Kreuzfahrten starten.

Das spricht für eine Kreuzfahrt mit P&O Cruises.

  • Reisen Sie mit der erfahrensten Cruise Line der Welt.

    Als die älteste Cruise Line der Welt kennt sich P&O Cruises mit Seereisen bestens aus, denn mit Kreuzfahrten hat kaum jemand so viel Erfahrung wie der Erfinder des Kreuzfahrens - P&O.

  • Yes, we're very British!

    Angefangen beim gemütlichen englischen Dekor mit viel Holz über persönliche Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeiten auf den Kabinen bis hin zur indischen Küche an Bord werden Sie die P&O- Schiffe mit ihrem sehr britischen Kreuzfahrtflair begeistern. Konsequenterweise ist die Bordwährung auf allen P&O-Schiffen das britische Pfund.

  • Bei P&O cruisen Sie mit den Chefs.

    Lassen Sie sich von kulinarischen Stars wie Marco Pierre White, James Martin, Atul Kochhar, Eric Lanlard und Olly Smith so verwöhnen, dass Ihnen jeder Bissen in Erinnerung bleibt.

  • Erweitern Sie Ihren Horizont auf See.

    Lernen Sie Spanisch, Jonglieren, wie Ihre Digitalkamera funktioniert und vieles mehr. Bei P&O sorgen Experten und Gastredner dafür, dass Sie mit mehr Wissen von Bord gehen, als Sie mit an Bord gebracht haben.

  • Drei Schiffe sind erst ab 18!

    Von den acht P&O-Kreuzfahrtschiffen sind die Adonia, die Arcadia und die Oriana exklusiv erwachsenen Gästen vorbehalten. Für einen ungestörten, entspannten Seeurlaub unter Gleichgesinnten.

  • Entdecken Sie etwas Neues für sich.

    Machen Sie eine Themen-Kreuzfahrt und entdecken Sie Wissensgebiete wie Antiquitäten, Kunst, klassische Musik, Komödie, Kricket, Pflanzenkunde, Gartenbau, Jazz, schottische Tänze oder ein anderes von vielen interessanten Themen.

Die erste Cruise Line der Welt.

Die P&O Cruises wurde 1822 durch die Partner Brodie McGhie Willcox - einem Londoner Schiffsmakler - und Arthur Anderson - einem Matrosen von den Shetland-Inseln - als "Peninsular Steam Navigation Company" gegründet. Der Firmenname ergab sich durch die ersten Schiffsverbindungen zur Iberischen Halbinsel (Peninsula). Als 1840 eine Postverbindung zwischen England und Ägypten dazukam, wurde die Firma in "Peninsular and Oriental Steam Navigation Company" – kurz P&O – umbenannt.

P&O führte 1844 Passagierrouten zwischen Southampton und Reisezielen wie Malta, Gibraltar und Athen ein und bewarb diese als See-Touren. Diese Vorläufer zu heutigen Kreuzfahrten waren die ersten ihrer Art und machen P&O zur ältesten Cruise Line der Welt. Eine, die sich nie scheute, Innovationen anzugehen. Zum Beispiel die 1880 komplett aus Stahl gebaute SS Ravenna oder die 1889 gebaute SS Valetta - das erste Schiff mit elektrischem Licht. 1904 bewarb P&O die erste Kreuzfahrt auf der Vectis, einem Schiff mit einer ersten Klasse für 150 Passagiere. Ende der Goldenen Zwanziger bot P&O 15 verschiedene Kreuzfahrten an.

Nach zwei Weltkriegen und vielen organisatorischen Veränderungen und Umfirmierungen fusionierte die britische P&O Cruises 2003 mit der US-amerikanischen Carnival Corporation und operiert seitdem als P&O Cruises unter dem Dach der Carnival Corporation & plc. Im Januar 2014 führte die P&O Cruises eine Rumpfbemalung ein, deren Design auf der Flagge Großbritanniens basiert und die englische Herkunft der P&O Cruises betonen soll. Die P&O Cruises betreibt acht Kreuzfahrtschiffe mit einer Passagier-Kapazität von knapp 15.000 Passagieren. 2016 orderte P&O bei der Meyer Werft in Papenburg, Deutschland einen 180.000 GT (Gross Tonnage) großen Neubau, der komplett mit Liquefied Natural Gas (LNG) betrieben wird und somit neue Maßstäbe in Sachen Umweltschutz setzt. Wie schon so oft in der Geschichte der P&O Cruises.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2-15 Jahre) und Jugendliche (16-24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.