Das Sultanat Oman auf der Arabischen Halbinsel steht wie kein zweites Ziel einer Orient-Kreuzfahrt für die natürliche und abwechslungsreiche Schönheit der Wüste. Erleben Sie die Vielfalt der omanischen Natur: die mächtigen Höhenzüge des Hadschar-Gebirges, die endlosen Weiten der inneren Wüste, grüne Wadis und malerische Sandstrände. Die Metropole Muscat gibt sich im Vergleich zu Abu Dhabi und Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten bodenständiger und vereint uralte arabische Traditionen mit westlichem Lebensstil.

Informationen zu den Häfen von Oman

Der wichtigste Hafen des Landes befindet sich in der Hauptstadt Muscat (im Deutschen auch Maskat geschrieben). Einen Terminal gibt es hier nicht. Von der Pier, an der Ihr Schiff anlegt, erreichen Sie einige Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt Muttrah zu Fuß. Shuttlebusse bringen Sie zum Ausgang des Hafengeländes, wo Sie Ihren Spaziergang beginnen oder ein Taxi für eine Stadtrundfahrt mieten.

Im Hafen der Stadt Salalah an der Südküste von Oman legt Ihr Schiff in seltenen Fällen an, wenn Sie bei Ihrer Kreuzfahrt die arabische Halbinsel umrunden, um z.B. nach der Sueskanal-Passage durch das Rote Meer nach Dubai und Abu Dhabi im Persischen Golf zu fahren.

Die Sehenswürdigkeiten von Muscat

Die Hauptstadt des heutigen Oman war bereits im 2. Jahrtausend v. Chr. ein wichtiger Handelsposten am Golf von Oman zwischen dem Persischen Golf und dem Arabischen Meer.

Ihre größte Blüte erlebte die Stadt im 17. Jahrhundert, als der Oman den Indischen Ozean und weite Teile der ostafrikanischen Küste beherrschte. 

Nach langer Zeit des Niedergangs und der Abschottung brach mit der Machtübernahme von Sultan Qabus im Jahr 1970 eine neue Ära an: Der Oman erneuerte und modernisierte sich nach dem Vorbild der Vereinigten Arabischen Emirate radikal. In dieser Epoche entstanden viele der beeindruckenden Bauten, die Sie bei Ihrer Tour durch Muscat sehen:

  • Die Große Sultan-Qabus-Moschee bietet 20.000 Gläubigen Platz. Die Moschee ist mit einem der größten Perserteppiche der Welt ausgelegt. Darüber funkeln an der Decke die über 600.000 Swarovski-Kristalle des großen Kronleuchters.
  • Das Opernhaus von Muscat ist ein beeindruckender Kulturkomplex mit mehreren Restaurants, Cafés und angeschlossener Shopping Mall – der Opera Galleria.
  • Den Sultanspalast Al-Alam dürfen Sie zwar nicht betreten, doch die ungewöhnliche Architektur der Anlage ist unbedingt einen Blick wert.
  • Eingerahmt wird der Palast von den historischen Festungen Al-Jalali und Al-Mirani, die Ihnen einen eindrucksvollen Blick über das Meer und das Regierungsviertel erlauben.
  • Das Nationalmuseum von Oman gegenüber des Palastes erzählt Ihnen als größtes Museum des Landes die lange Geschichte des Sultanates.
  • Die Festung Bait Al Zubair wurde in ein faszinierendes Museum verwandelt, in dem Sie historische Waffen, prächtigen Schmuck und traditionelle Kleidung bewundern. In den Gärten wurden ein traditionelles Dorf und ein Souk eingerichtet, die Ihnen Einblicke in das Leben der Wüstenbewohner des Oman vermitteln.
  • Das kleinere Bait Al Baranda Museum widmet sich spezifisch der Geschichte der Stadt Muscat und ihrer Entwicklung vom Handelsposten der Antike bis zur heutigen Hauptstadt.
Image

Möchten Sie statt einem ausführlichen Landgang nur einen kurzen Spaziergang unternehmen, erreichen Sie die Altstadt Muttrah vom Kreuzfahrthafen fußläufig. Lassen Sie sich auf der Corniche den Seewind um die Nase wehen und tauchen Sie in den orientalischen Trubel des Souks ein. Dicht an dicht drängen sich kleine Marktstände in den engen Gassen und locken mit arabischem Kunsthandwerk, edlem Goldschmuck, exotischen Gewürzen und vielen anderen attraktiven Andenken an Ihre Reise. Feilschen Sie hart um den besten Preis, ehe Sie mit Ihren neuen Schätzen aufs Schiff zurückkehren.

Freizeitaktivitäten im Oman

Viele Passagiere nutzen den Aufenthalt im Hafen von Muscat für spannende Reisen ins Innenland oder an der Küste entlang. Reedereien wie AIDA, MSC und Costa Kreuzfahrten bieten auf ihren Kreuzfahrten in den Oman zahlreiche Landausflüge an. Wollen Sie auf eigene Faust losziehen, ordern Sie direkt am Hafen ein Taxi. Die interessantesten Destinationen:

  • Ein einzigartiges Naturerlebnis ist das Wadi Shab, eine der schönsten Flussoasen der Welt. Smaragdgrün schimmert das Wasser in den natürlichen Felsenpools, die von Dattelpalmen und Feigen umrahmt sind.
    Natürlich lohnt sich nach Ihrer schweißtreibenden Wanderung durch das Wadi ein Sprung ins kühle Nass.
  • Mit dem Jeep fahren Sie zum Berg der Sonne hinauf, dem etwa 3.000 Meter hohen Jebel Shams im rauen Al-Achdar-Gebirge. Bei diesem Ausflug machen Sie auch einen Abstecher in die schöne Oasenstadt Nizwa im Herzen des Landes. Zu ihren Sehenswürdigkeiten gehören das massive Wüstenfort, die Qabus-Moschee und der lebhafte Souk.
  • Stellen Sie sich unter einer Wüste eher eine endlose Sandfläche vor, die sich bis zum Horizont erstreckt? Die Wahiba Sands erstrecken sich über rund 200 Kilometer Länge und 100 Kilometer Breite. Bei einem Ausflug erleben Sie die schimmernden Farben der Wüste, von hellstem Gelb bis zu dunklem Braun. Sie erkunden die Sandwüste in einem Jeep, bevor Sie den Ausflug mit einem Barbecue-Festschmaus unter dem Sternenzelt abschließen.
  • An der Kreuzung wichtiger Karawanenrouten am Arabischen Golf trafen schon vor Jahrhunderten feinste Gewürze und Duftstoffe aufeinander, die zu kostbaren orientalischen Parfüms verarbeitet wurden. In der Amouage Perfume Factory sehen Sie bei der Herstellung erlesener Düfte zu und können selbstverständlich Ihren Lieblingsduft als ganz besonderes Andenken an Ihre Reise mitnehmen.
  • Das klare, saubere Wasser im Golf von Oman bietet vielen Tieren den idealen Lebensraum. Nutzen Sie das Angebot zum Dolphin Watching: Mit einem kleinen Schiff fahren Sie aufs Meer hinaus und müssen meist nicht lange warten, bis die neugierigen Meeressäuger aus den Wellen auftauchen.

Tipp: Einige entspannte Stunden am Strand sind in Muscat ebenfalls möglich. Gegen eine Gebühr steht Ihnen der lange Sandstrand des Luxushotels Al Bustan Palace offen. Im Preis enthalten sind Liegestühle, Handtücher und die Nutzung der Swimmingpools. Mieten Sie am Strand ein Kajak oder schnorcheln Sie im Meer, um einen Blick auf die Unterwasserwelt zu werfen.

Reise in den Oman: Zeiten und Routen im Orient

Omans Hauptstadt ist fester Bestandteil der Oman-Kreuzfahrten im Persischen Golf. Meist beginnt Ihr Urlaub mit einem Flug nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo Sie an Bord Ihres Schiffes gehen. Sie besuchen weitere Emirate wie Abu Dhabi, Ras Al Khaimah und Khor Fakkan, das Königreich Bahrain, das nicht zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehörende Emirat Katar und die zu Abu Dhabi zählende Insel Sir Bani Yas. Anschließend treten Sie in Dubai Ihren Heimflug an oder nehmen Kurs auf den Indischen Ozean und weitere Destinationen wie Indien und Sri Lanka. Bringen Sie viel Zeit mit, setzen Sie Ihre Schiffsreise gen Ägypten fort und beenden sie im Mittelmeer.

» Überblick der Orient-Kreuzfahrten

» Weitere Kreuzfahrten im Winter

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Emirate und des Oman in den Wintermonaten, wenn die Temperaturen angenehm mild sind. Bei Seetours erwartet Sie eine große Auswahl attraktiver Routen der beliebtesten Reedereien wie AIDA Cruises, TUI Cruises und MSC Kreuzfahrten. Kommen Sie an Bord und entdecken Sie den Charme des Orients!

Angebote für Kreuzfahrten in den Oman

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erstes von unseren Angeboten

Ich möchte den kostenlosen E-Mail-Newsletter von seetours.de, der neben Neuigkeiten auch Informationen über aktuelle Angebote von AIDA Cruises und Costa enthält, bestellen.

Mehr zum Datenschutz finden Sie hier.
In jeder E-Mail ist ein Link zur einfachen Abbestellung des Newsletters enthalten.

seetours.de nimmt keine Zahlungen entgegen. Nach Abschluss der Buchung können Sie Ihre Zahlung direkt beim Reiseveranstalter (AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten) tätigen. Dort können Sie sich für eine der folgenden Zahlungsarten entscheiden:

Visa / Mastercard
Paypal
Sofortüberweisung
Überweisung
"Ab Preise" sind angegeben bei 2er Belegung in Euro pro Person, basierend auf AIDA VARIO Konditionen, limitiertes Kontingent. Kinder (2–15 Jahre) und Jugendliche (16–24 Jahre) im 1./2. Bett erhalten keine Ermäßigung auf den Preis der Kreuzfahrt.